1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Stadtgespräch

Buntes Programm für die jungen Fans des Karnevals in Geldern.

Karneval : Kindernachmittag der KKG Geldern

Ein buntes Mitmach-Programm erwartete die großen und kleinen Gäste des Kinderkarnevals-Nachmittags der KKG Geldern. Patric Kuenen führte mit seinen Co-Moderatorinnen Prinzessin Laura I. und Pagin Victoria souverän durchs Programm.

Zunächst eröffneten Prinzessin Laura I. und die KKG Geldern die Veranstaltung. Laura I begeisterte die kleinen Gäste mit einer musikalischen Rede. Dann hieß es Manege frei für die Piccolinis, die jüngste Tanzgruppe der KKG Geldern. Sie nahm die Zuschauer mit in die bunte Zirkuswelt. Geldino animierte die kleinen Gäste zu einer Tanzrunde mit dem Körperteil-Blues.

Die JKG St. Tönis stattete mit Präsidentin Verena Arndt und ihrer Prinzessin Lisa-Sophie I. sowie ihren Adjutantinnen einen Besuch ab. Eine Abordnung in Rot-Weiß zog auf die Bühne, neben dem Gesang von Prinzessin Sophie wurde ein Tanz der kleinen Garde gezeigt. Aus dem benachbarten Kevelaer gab sich das Kinderprinzenpaar Prinzessin Sophie I. und Prinz Florian I. des VFR Blau-Gold Kevelaer unter Leitung der Präsidentin Elke Tebarz die Ehre. Als Gastgeschenk hatten sie die Minigarde dabei, eine große Abordnung in Blau-Gold begeisterte die Zuschauer mit einem traditionellen Gardetanz.

Dann hieß es Bühne frei für Rainer Niersmann, den Kinderliedersänger, der mit seinem bunten Koffer alle großen und kleinen Gäste auf eine musikalische Reise mitnahm. Zum krönenden Abschluss trat Niersmann gemeinsam mit Geldino, dem grünen Kuscheltier, auf und sang den Drachenhit.

Die JKAG Ossenberg unter Leitung der Jugendbeauftragten Anika Grumet zog mit Prinzessin Mona I. sowie den La Lunas und den Black Cherrys ein. Beide Garden überzeugten mit Tänzen die Gäste. Nach den Gastvereinen durfte die Minigarde der KKG Geldern auf die Bühne. Die Tänzerinnen, die erst seit Mai 2018 gemeinsam trainieren, legten einen fehlerfreien Gardetanz hin.

Zum Abschluss wurden die Gewinner eines Masken-Malwettbewerbs gekürt. Dank der Sponsoren, der Sparkasse Krefeld, Spielwaren Laumann und Stadt Geldern, konnten 20 Preise vergeben werden. In der Gruppe der Kinder bis sechs Jahre belegte Amelie Kaspar den dritten Platz, Mats Schmelzeisen den zweiten Platz und Finn Schmelzeisen den ersten Platz. In der Gruppe der Kinder von sechs bis zehn Jahren konnte sich Zoe Flöhr über den dritten Platz, Maximilian Herrmann über den zweiten Platz und Fenja Müller über den ersten Platz freuen. Den Sonderpreis ermittelte Prinzessin Laura I., sie zog aus allen abgegebenen Masken die Gewinnerin; somit darf Fina am Rosenmontag in Hartefeld mit Prinzessin Laura I. sowie den Piccolinis auf dem großen Prinzenwagen mitfahren und Kamelle werfen.