1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Stadtgespräch

Singgemeinschaft Cäcilia Wankum und Glocke Wachtendonk: Besuch der Sangesfreunde aus dem thüringischen Bucha

Singgemeinschaft Cäcilia Wankum und Glocke Wachtendonk : Besuch der Sangesfreunde aus dem thüringischen Bucha

Die Sänger freuten sich auf den Gegenbesuch des MGV Bucha im Thüringer Wald, mit dem man seit vielen Jahren eine intensive Freundschaft pflegt. Vor zwei Jahren war die Singgemeinschaft Wa-Wa Gast in Thüringen und nun kam es zum Gegenbesuch des befreundeten Chores in Wankum und Wachtendonk.

Am Nachmittag trafen die Sänger mit ihren Lebenspartnern in Wankum ein. Am Abend traf man sich zu einer Willkommensfeier im Haus Peuten. Es wurden gemeinsam einige Lieder angestimmt. Teilweise waren die Gäste in privaten Haushalten und andere in Hotels und Pensionen untergebracht. Am nächsten Morgen trafen sich die Teilnehmer nach einem ausgiebigen Frühstück zur Abfahrt in die Domstadt Köln. Vor dem Dom auf der Domplatte wurden einige Lieder des diesjährigen Konzertes der Singgemeinschaft zum Besten gegeben, natürlich dem Anlass entsprechend in Kölscher Mundart. Es fanden sich viele Zuschauer und Zuhörer ein. Auch Chorleiter Christian Wilke machte der Vortrag sichtlich Spaß. Nach einigen von den Zuschauern geforderten Zugaben folgte eine geführte Stadt-Tour mit kompetenten und erfahrenen Stadtführern. Bei herrlichem Wetter wurden Sehenswürdigkeiten wie der Ostermannplatz und das Denkmal vom Kölner Original Jupp Schmitz in Augenschein genommen, und bei einem Besuch in einer Brauwirtschaft wurde das eine oder andere Kölsch getrunken.

  • Viel gesehen haben die Teilnehmer des
    Ausflug : Wachtendonker Sänger mit dem Fahrrad unterwegs
  • Fußball : TSV Wachtendonk-Wankum II setzt Spitzenreiter Nieukerk unter Druck
  • Christian Hinkelmann, Hans-Gerd Gellen, Marlies Walters,
    Montessori-Kinderhaus Straelen : Am Montessori-Kinderhaus: Neuer Spielturm macht Spaß

Am Abend hatten sich die Gastgeber ein besonderes Bonbon ausgedacht, es folgte eine Flusskreuzfahrt mit der Köln-Düsseldorfer Flotte über den Rhein. Über mehrere Stunden wurde die Schifffahrt zu einem Erlebnis der besonderen Art. Besonders auf dem Oberdeck entfaltete sich zu Disco-Musik eine tolle Fete.

Dann folgte die Rückfahrt nach Wankum und Wachtendonk, am nächsten Tag endete der Besuch mit einem Grillfest auf dem Feuerwehrplatz in Wankum. Zum Abschluss sangen die Chöre noch einige Lieder im Feuerwehrhaus, und es wurden schon Pläne geschmiedet für den in zwei Jahren stattfindenden Gegenbesuch in Bucha. Mit wehenden weißen Taschentüchern wurden die Freunde aus dem Thüringer Wald mit den besten Wünschen verabschiedet.