1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Stadtgespräch

Geldern: Baufuchs-Auszubildende besuchen das Kieswerk Knappheide

Geldern : Baufuchs-Auszubildende besuchen das Kieswerk Knappheide

KEVELAER Wo kommt das eigentlich her, was ich da verkaufe? Diese Frage stellten sich Auszubildende von Baufuchs Vos aus Kevelaer. Daher besuchten sie zusammen mit Auszubildenden von Redsun, Hersteller für hochwertige Mauer- und Pflastersteine aus Beton, ihrem Ausbilder bei Baufuchs Vos, Thomas Druyen, und dem Redsun Außendienstmitarbeiter Christian Roeloffs das Kieswerk Knappheide in Weeze. Projektassistentin Daniela Franken und Werksleiter Matt Wijnen erläuterten bei einer Planwagen-Rundfahrt den weiten Weg von einer Abgrabungsgenehmigung bis hin zum technischen Aufwand, der in einem Kieswerk notwendig ist, um Sand und Kies in Industriequalität zu gewinnen.

KEVELAER Wo kommt das eigentlich her, was ich da verkaufe? Diese Frage stellten sich Auszubildende von Baufuchs Vos aus Kevelaer. Daher besuchten sie zusammen mit Auszubildenden von Redsun, Hersteller für hochwertige Mauer- und Pflastersteine aus Beton, ihrem Ausbilder bei Baufuchs Vos, Thomas Druyen, und dem Redsun Außendienstmitarbeiter Christian Roeloffs das Kieswerk Knappheide in Weeze. Projektassistentin Daniela Franken und Werksleiter Matt Wijnen erläuterten bei einer Planwagen-Rundfahrt den weiten Weg von einer Abgrabungsgenehmigung bis hin zum technischen Aufwand, der in einem Kieswerk notwendig ist, um Sand und Kies in Industriequalität zu gewinnen.

Danach ging es zu Redsun nach Kevelaer. Alle zeigten sich beeindruckt von der Logistik, dem Warenlager und der innovativen Technik, mit der die Qualität erreicht wird, die in den Verkauf gelangt.

(RP)