Kolpingsfamilie Geldern: Ausflug ins Emsland mit Schifffahrt gekrönt

Kolpingsfamilie Geldern : Ausflug ins Emsland mit Schifffahrt gekrönt

Die Mitglieder der Kolpingsfamilie Geldern haben einen Tag in Emsbüren im Erlebnispark von Emsflower verbracht. Vorsitzender Michael Gawellek konnte im Bus Teilnehmer im Alter von sieben Monaten bis 90 Jahren begrüßen.

Pünktlich ohne Staus erreichte die Gruppe ihr Ziel. Im Emsflower starteten die Kolpinger mit einer Führung durch Europas größte Beetpflanzengärtnerei. Farbenfrohe und vielfältige Schmetterlinge sah man im Schmetterlingshaus, und im Tropenhaus konnte die Kolpingsfamilie Affen, Schildkröten, Fische, Vögel, Erdmännchen und andere Tropentiere bestaunen. Einen Snack für Zwischendurch gab es in der Tomaten-, Paprika- und Auberginenzucht. Auf dem Abenteuerspielplatz konnten sich dann die Kinder noch austoben. Nach einem spannenden, erlebnisreichen Vormittag gab es ein Mittagessen. Anschließend war Zeit zum Verweilen und Entdecken im Erlebnispark, oder es konnte noch im Gartencenter eingekauft werden. Danach ging es weiter nach Lingen zur Ems. Dort ging es nach Hanekenfähr, einem Kleinod für Erholungssuchende. Hier hatte die Kolpingsfamilie ein Schiff gechartert und ließ sich zwei Stunden über die Ems schippern. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Kolpinger an Deck Natur pur genießen.

Auf der Rückfahrt nach Geldern dankte der Vorsitzende Silke Gawellek und seinem Schwiegervater Bodo Polixa, die die Tour organisiert hatten.

Mehr von RP ONLINE