1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Stadtgespräch

Aus Wachtendonk und Wankum nach Limburg und Weilburg.

Zwei Chöre unterwegs : Stimmgewaltig an der Lahn unterwegs

Die beiden Chöre MGV „Glocke“ Wachtendonk und MGV „Cäcilia“ Wankum starteten zum gemeinsamen Ausflug nach Limburg/Lahn und Weilburg. Um 7.30 Uhr setzte sich der gecharterte Bus in Bewegung. Nach einer etwa zweieinhalbstündigen Fahrt erreichte die Gruppe Limburg.

Dort bestand die Möglichkeit, den Dom zu besichtigen. Nach der Stadtbesichtigung traf man sich zum Mittagessen in der historischen Altstadt von Limburg. An einigen Stellen stellten sich die Sänger der Singgemeinschaft WA-WA vor der Kulisse eines historischen Gebäudes auf und sangen ein paar Lieder unter der Leitung des stellvertretenden Chorleiters Norbert Flocken. Bis 16 Uhr hatte man Zeit, um auf eigene Faust die Gegend und einige Lokalitäten zu besuchen. Anschließend ging es dann in die Nachbarstadt Weilburg, und in unmittelbarer Nähe des Weilburger Schlosses im Hotel an der Lahnschleife wurde die Gesellschaft mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Alles war schon vorbereitet, als die Gruppe eintraf. Durch die hervorragende Planung des Sängerkameraden Teja Miltner konnte man den Tag dort in gemütlicher Runde ausklingen lassen. Natürlich nutzten viele die Gelegenheit, vor der Heimreise noch das Schloss und den dazugehörigen Schlossgarten zu besichtigen. Als Abschluss stellte sich die Singgemeinschaft vor das Hauptportal des Schlosshotels und gab unter der Leitung von Flocken den Gassenhauer von Kurt Lissmann „Aus der Traube in die Tonne“ zum besten. Stimmgewaltig und dreistimmig wurde das Lied vorgetragen.