Geldern: Auf der Trainingsbase in Weeze: Feuerwehrleute aus Issum und Sevelen proben für den Ernstfall

Geldern: Auf der Trainingsbase in Weeze: Feuerwehrleute aus Issum und Sevelen proben für den Ernstfall

ISSUM 37 Angehörige der Löschzüge Issum und Sevelen nahmen bereits zum zweiten Jahr in Folge an einer Innogy-Schulung teil, die zur schnelleren Brandbekämpfung in elektrischen Anlagen beitragen soll. Durch die Schulung bekamen die Feuerwehrleute die Möglichkeit, ihr Wissen über Löschtechniken an elektrischen Anlagen sowie diverse Rettungsmöglichkeiten zu erweitern. Nach einer theoretischen Schulung wurden Praxis-Situationen, wie die Personenrettung nach einem Stromunfall und die Brandbekämpfung in einer Trafostation, geübt.

ISSUM 37 Angehörige der Löschzüge Issum und Sevelen nahmen bereits zum zweiten Jahr in Folge an einer Innogy-Schulung teil, die zur schnelleren Brandbekämpfung in elektrischen Anlagen beitragen soll. Durch die Schulung bekamen die Feuerwehrleute die Möglichkeit, ihr Wissen über Löschtechniken an elektrischen Anlagen sowie diverse Rettungsmöglichkeiten zu erweitern. Nach einer theoretischen Schulung wurden Praxis-Situationen, wie die Personenrettung nach einem Stromunfall und die Brandbekämpfung in einer Trafostation, geübt.

Die Schulung sei auf große Begeisterung gestoßen, hieß es: "Ich bedanke mich sehr bei Ihnen und allen ihren Mitarbeitern, die uns am vergangenen Samstag das tolle Seminar im Umgang mit elektrischen Gefahren an Einsatzstellen der Feuerwehr ermöglicht haben. Es war wieder ein aufregender Tag, der allen Teilnehmern viel Spaß bereitet hat und sehr zur Auffrischung wie auch zur Vertiefung der erlangten Kenntnisse im Bereich Gefahren der Einsatzstelle beigetragen hat", lobte Bernd Manders, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Issum.

  • Issum : Kommentar: Unverständlich

"Durch die Innogy-Schulung auf der Trainingsbase Weeze mit ihren vielfältigen Einsatz-Szenarien konnten wir unser Wissen über Löschtechniken an elektrischen Anlagen sowie Rettungsmöglichkeiten hervorragend erweitern", berichtet Christian Troost, ebenfalls ein Mitglied der freiwilligen Feuerwehr Sevelen. Das ehemalige Kasernengelände am Flughafen-Ring in Weeze dient hierbei als gutes Übungsgelände, um das richtige Verhalten in praxisnahen Gefahrenszenarien zu proben.

Durch den Einsatz der Innogy sollen hier auch in Zukunft einige solcher Schulungen durchgeführt werden, um die Sicherheit der Bürger im Ernstfall generieren zu können. "Uns liegt das Thema Sicherheit sehr am Herzen, weshalb wir uns freuen, dass der Einsatz der Innogy durch solche Schulungen erneut in einer solchen Begeisterung seitens der Feuerwehr resultiert", sagt Frithjof Gerstner, Kommunalbetreuer der Innogy.

(RP)