Senioren-Union Geldern: Abfallentsorgungszentrum: Was passiert mit unserem Müll?

Senioren-Union Geldern : Abfallentsorgungszentrum: Was passiert mit unserem Müll?

Dieser Frage wollten einige Mitglieder der Gelderner Senioren-Union nachgehen und besuchten das Abfallentsorgungszentrum Asdonkshof in Kamp-Lintfort. Nach der Begrüßung durch den Geschäftsführer Peter Bollig übernahm Cornelia Bothen die Besucherführung und erklärte die einzelnen Anlagenkomponenten der Müllverarbeitung.

Das Kernstück des umweltschonenden Konzeptes wird von der Müllverbrennungsanlage zur thermischen Behandlung von Hausmüll und hausmüllähnlichem Gewerbeabfall gebildet. Die Besonderheit dieser Anlage liegt in der effizienten Rauchgasreinigung.

Die Müllverbrennung wird durch verschiedene Anlagen­teile zur stofflichen Behandlung von Abfall ergänzt: Hierzu zählen ein Bio-Kompostwerk, eine Sortier- und Aufbereitungsanlage für Sperrmüll und gewerbliche Abfälle sowie ein Annahmeservice für Kleinmengen und Problemabfälle speziell für die Bürger des Kreises Wesel. Es entstand eine Diskussion über die „Wegwerfgesellschaft“ und den Anstieg der Kunststoffabfallmenge und dessen Entsorgung. Besonders im Bio-Kompostwerk ist der Kunststoff, auch wenn er in Bio-Abfallbeuteln in der Tonne für Bio-Abfall entsorgt wird, überhaupt nicht gerne gesehen.

Die Senioren erlebten zudem den Betrieb der Müllverbrennung. Zum Abschluss ging es auf das Dach des AEZ, wo die gesamte Anlage in Vogelperspektive sowie ein tolles Panorama des Niederrheins zu sehen waren.

Mehr von RP ONLINE