1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Zweitligist TV Aldekerk gegen Füchse Berlin krasser Außenseiter

Handball : ATV-Frauen fordern Favoriten aus Berlin heraus

Handball-Zweitligist TV Aldekerk wartet nach sechs Spielen immer noch auf den ersten Punkt und steht bereits abgeschlagen am Tabellenende.

Die 27:30-Niederlage beim TV Beyeröhde tat schon weh. Der TV Aldekerk verpasste in Wuppertal die große Chance, den ersten oder vielleicht sogar die ersten beiden Punkte in der Handball-Bundesliga der Frauen zu sammeln. Diesmal waren es viele Kleinigkeiten, die den Unterschied ausmachten und die Grün-Weißen letztlich einsam am Tabellenende zurückließen.

Die Unterschiede könnten jetzt größer werden, denn mit der Mannschaft der Füchse Berlin gibt am Samstag ein echtes Schwergewicht der Liga seine Visitenkarte in der Vogteihalle ab. Die Mannschaft von Ex-Nationalspielerin Susann Müller gilt als einer der Aufstiegsfavoriten für die laufende Spielzeit. Als letztjährig Zweitplatzierter durften die Landeshauptstädterinnen in der Relegation zur Ersten Liga antreten, scheiterten dort in zwei Partien nur um Haaresbreite wegen der auswärts weniger erzielten Treffer.

Der Tabellenfünfte, der in dieser Saison mit dem 18:24 bei den Kurpfalz Bären in Baden-Württemberg bereits eine erste Niederlage hinnehmen musste, ist daher am Samstag ab 17:30 Uhr klarer Favorit. „Doch es hilft nicht. Wir müssen in jedem Spiel auf uns gucken und unsere Leistung auf die Platte bringen. Für uns gibt’s ohnehin keine leichten Gegner. Also Mund abwischen und weiter“, sagt ATV-Trainerin Yvonne Fillgert.