"Wir bewegen Menschen"

Beim TV Aldekerk bleibt der Handball das Aushängeschild. Daneben erfährt der Breitensport eine zunehmend wichtigere Bedeutung.Dieser Aspekt spiegelt sich in vielfältigen neuen Angeboten des Vereins wider.

Mit einer aktuell gehaltenen und übersichtlich aufgebauten Internetseite wird auf den ersten Blick deutlich, dass der TV Aldekerk, ein Traditionsverein mit einer über 100-jährigen Geschichte, in der Moderne angekommen ist. Die Mannschaft um Dirk Möcking, der seit 2002 als 1. Vorsitzender den Verein mit Klarheit und Offenheit führt, versteht es, die Internetplattform als Kommunikationsplatz zu nutzen, um die Neuigkeiten des Vereins unter die fast 1300 Mitglieder zu bringen. Eine bemerkenswerte Zahl im Übrigen, bei einer 4000 Einwohner zählenden Gemeinde.

Konzepte für die Zukunft

Derzeit gibt es eine Menge zu erzählen: Die Botschaften sind vielgestaltig und betreffen jung und alt, aktive wie passive Mitglieder des ATV. "Handball ist zwar unser Aushängeschild, aber längst nicht alles, was wir zu bieten haben", erläutert Möcking die in die Zukunft weisende Konzeption des TV Aldekerk, in das auch betriebswirtschaftliche Begriffe wie Controlling, Kosten/Nutzen und andere mehr mit einer großen Selbstverständlichkeit Einzug gehalten haben. Der Vereinsarbeit scheint dies gut zu tun. Das zeigt nicht allein der Blick auf den Leistungsbereich im Handball, der als wirkliches Aushängeschild fungiert und den die Verantwortlichen im Klub nutzen, um darüber die Aufmerksamkeit auf weitere Angebote des Vereins zu lenken. Getreu dem Motto, auf das Möcking in diesem Zusammenhang verweist: "Wir bewegen Menschen!"

Dies erreicht der TV Aldekerk nicht allein dadurch, dass er mit qualifizierten Übungsleitern den Handball kreisen lässt. Das breitensportliche Angebot (Triathlon – am 15. August zum zweiten Mal, Wassergymnastik in Kempen, Nordic Walking, Radwandern, Inline-Skaten und Pilates-Gymnastik) erfährt einen immer größeren Stellenwert. Der Wechsel der langjährigen Geschäftsführerin Brigitte Körfer auf den Posten der Breitensportbeauftragten mit Sitz im Vorstand unterstreicht die Bedeutung, die der Verein den breitensportlichen Aspekten beimisst. Boule soll ein nächstes Projekt werden, über das der ATV sein sportliches Angebot erweitern und seine Attraktivität erhöhen möchte.

"Wir haben uns vor Ort umgesehen, mit welchen geringen Mitteln eine Spielmöglichkeit geschaffen werden kann", berichtet Möcking von einer Besichtigung am Kempener Ring. Die Umsetzung ist noch für dieses Jahr geplant. Ideal wäre ein Bouleplatz im Ortskern, um auf diese Weise für mehr Leben in Aldekerk zu sorgen. Möcking ist froh darüber, Frauen und Männer um sich zu wissen, die "mit Freude, Spaß und vielfältigen guten Ideen an der Zukunft des Vereins mitarbeiten". Das dadurch sichtbar werdende Engagement bleibt auch bei Sponsoren nicht verborgen, die die "Zukunftswerkstatt Turnverein Aldekerk", wie sie Möcking bezeichnet, mit finanziellen Mitteln zu unterstützen. Ein Blick in die Vogteihalle mit den zugenommenen Werbeflächen verrät etwas von dieser Unterstützung, seit drei Jahren koordiniert durch Michael Litjes. Möcking bezeichnet dessen Verpflichtung als einen Glücksgriff, stellt sogleich aber heraus, dass viele andere im Verein eine ähnlich gute Arbeit leisten. Mit einem den Vorsitzenden beglückenden Resultat, dass der TV Aldekerk in der Spitze wie in der Breite hervorragend aufgestellt ist, um mit Selbstbewusstsein in das zweite Jahrhundert seines Bestehens zu starten.

(RP)