Winnekendonker Tennis-Oldies sorgen für Überraschung

Tennis : Winnekendonker Tennis-Oldies gewinnen in der Verlängerung

Erste Tennis-Verbandsliga der Herren 60: Elmpter TC – TV Winnekendonk 4:5 (3:3). Für Winnekendonks Herren 60 war es ein Vorteil, dass sie am Wochenende gleich zweimal nach Niederkrüchten fahren mussten.

Lagen Sie am Samstagabend noch mit 3:4 hinten, konnten sie durch zwei erfolgreiche Doppel am Sonntag die Plätze beim Elmpter TC doch noch als Sieger verlassen. „Wir sind überglücklich, zumal unsere Gastgeber mit Marc Pepin einen Kanadier an eins haben spielen lassen, der in den vergangenen beiden Jahren Mixed-Weltmeister der Herren 60 geworden ist“, sagte Mannschaftsführer Jürgen Völlings.

Mit dem Erfolg gegen Elmpt konnten die Kevelaerer den ersten von drei Siegen einfahren, die sie für den Klassenerhalt voraussichtlich benötigen werden. Und sie bewiesen sich selbst, dass sie auch gegen auf dem Papier deutlich stärkere Gegner bestehen können. Dabei waren die Matches fast alle hart umkämpft. Walter Uhrner hatte zwar gegen Pepin keine Chance (0:6/1:6) feierte den einen Spielpunkt aber wie einen Sieg. „Der Kanadier hat ein faszinierendes Tennis gespielt“, berichtet Völlings. „Er hat nicht versucht, die Bälle mit aller Kraft ins gegnerische Feld zu ballern, sondern mit viel Gefühl sehr platziert die Punkte gemacht.“

Auch Udo Urban war in seinem Match nahezu chancenlos (3:6/3:6), während Claus Linssen einen Zwei-Satz-Sieg einfahren konnte (6:4/6:2). Die übrigen drei Einzel gingen in den dritten Satz: Ulrich Janssen (2:6/7:5/10:8) und Werner Louven (6:7/7:5/10:5) setzten sich knapp durch, Willi Louven musste sich nach gewonnenem ersten Satz doch noch geschlagen geben (6:2/4:6/3:10).

Als die Doppel begannen, dämmerte es bereits. Janssen/Ripkens mussten ihr Match auf jeden Fall zu Ende bringen, weil sie am Folgetag nicht mehr mit anreisen konnten. Sie verloren mit 3:6/6:7 äußerst knapp. Da die anderen beiden Matches wegen Dunkelheit unterbrochen wurden, fuhren die Winnekendonker mit einem Rückstand erst mal wieder nach Hause. Bei 4:6/3:1 nahmen Uhrner/Linssen ihr Match wieder auf. Sie gewannen den zweiten Satz und setzen sich auch im Match-Tie-Break knapp durch (4:6/6:2/12:10). Den wichtigen Erfolg zum Tagessieg holten Werner Louven/Völlings. Den ersten Satz hatten sie bereits 7:5 am Vorabend gewonnen und legten nun mit einem klaren 6:1 im zweiten nach.

Am kommenden Samstag, 11. Mai, erwarten die Winnekendonker zuhause die TIG Heegstraße, die ihr Auftaktspiel mit 3:6 gegen Eintracht Duisburg verloren hat.

Mehr von RP ONLINE