Handball : Wiedergutmachung im Norden

Dritte Handball-Liga der Frauen: VfL Oldenburg II - TV Aldekerk (Sa., 18.30 Uhr). Nach Fehlstart vor heimischem Publikum ist bei den ATV-Frauen Wiedergutmachung angesagt, wenn morgen Abend die Auswärtspartie bei VfL Oldenburg ansteht. Am vergangenen Wochenende blieben die Aldekerkerinnen gegen einen keineswegs übermächtigen Gegner aus Leverkusen einiges schuldig.

Dritte Handball-Liga der Frauen: VfL Oldenburg II - TV Aldekerk (Sa., 18.30 Uhr). Nach Fehlstart vor heimischem Publikum ist bei den ATV-Frauen Wiedergutmachung angesagt, wenn morgen Abend die Auswärtspartie bei VfL Oldenburg ansteht. Am vergangenen Wochenende blieben die Aldekerkerinnen gegen einen keineswegs übermächtigen Gegner aus Leverkusen einiges schuldig.

Angefangen von technischen Fehlern und Fehlwürfen bis zur verpassten Auszeit passte insgesamt nicht viel zusammen. Torhüterin Tugce Cengiz war mit einer ordentlichen Leistung nahezu einziger Lichtblick in einem Team, das beim Auftakt eher durch Unzulänglichkeiten und scheinbar mangelnde Einstellung glänzte und total verunsichert wirkte.

Doch das ist nicht die Aldekerker Mannschaft, die sich durch die knüppelharte Vorbereitung gebissen hat. Das gesamte Team um Trainerin Dagmara Kowalska sollte die vermeidbare Pleite zugleich als Warnschuss und die kommende Aufgabe als Chance begreifen, um die Saison auf einen guten Weg zu bringen. Auch der VfL verlor sein Auftaktspiel, kassierte beim Aufsteiger in Menden mit zehn Toren Unterschied sogar eine richtig dicke Packung. Die ATV-Auswahl hat sich sich gut vorbereitet, Fehler besprochen und den Gegner auf Video studiert.

Von der ersten Minute an sollte Grün-Weiß auf Betriebstemperatur sein, um die Aufgabe lösen zu können. Lisa Kunert fehlt weiterhin, hinter dem Einsatz von Kapitän Lisa Beyer steht noch ein Fragezeichen. Mit einem Sieg im Gepäck wäre der verpatzte Start schnell vergessen.

(cbl)