1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball: Walbecker Frauen bestätigen den Aufwärtstrend

Fußball : Walbecker Frauen bestätigen den Aufwärtstrend

Frauenfußball-Niederrheinliga: SV Walbeck - SV Hemmerden 2:2 (1:1). Es war wieder eines der besseren Spiele der Walbeckerinnen, die zum Ende der Saison ansteigende Form zeigen. Nur zwei Minuten waren gespielt, da hieß es schon 1:0 für die Heimelf durch Lena Jansen. Anschließend erarbeiteten sich die Gastgeberinnen gegen den Tabellendritten der Liga weitere Tormöglichkeiten. So hatte Lena Jansen bei einem Alleingang den zweiten Treffer auf dem Fuß.

Frauenfußball-Niederrheinliga: SV Walbeck - SV Hemmerden 2:2 (1:1). Es war wieder eines der besseren Spiele der Walbeckerinnen, die zum Ende der Saison ansteigende Form zeigen. Nur zwei Minuten waren gespielt, da hieß es schon 1:0 für die Heimelf durch Lena Jansen. Anschließend erarbeiteten sich die Gastgeberinnen gegen den Tabellendritten der Liga weitere Tormöglichkeiten. So hatte Lena Jansen bei einem Alleingang den zweiten Treffer auf dem Fuß.

Als in der 23. Minute die Zuordnung in der Walbecker Abwehr nicht stimmte, glichen die Gäste aus. Bis zum Seitenwechsel war das Walbecker Spiel dann nicht mehr so zielstrebig, die Gäste, die die zweitbeste Offensivabteilung der Liga stellen, hatten nun Vorteile. Zehn Minuten nach der Pause gelang Lena Jansen erneut die Führung zum 2:1. Die Freude darüber währte aber nur zwei Minuten, dann glichen die Gäste aus Hemmerden wieder aus.

Es entwickelte sich dann eine sehr offene Begegnung mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten, bedingt aber auch durch einige Nachlässigkeiten im Spiel. Pech für Walbeck und Glück für Hemmerden, als Lisanne Grusa in der 78. Minute einen Elfmeter verschoss, als sie nur die Querlatte traf. Aber auch die Walbeckerinnen hatten das Glück auf ihrer Seite bei einem Pfostenschuss der Gäste. "Insgesamt ist das Ergebnis leistungsgerecht, es hätten aber durchaus noch einige Tore mehr fallen können", meinte Walbecks Trainer Heinz Willi Hegger.

SV Walbeck: Koblenz - Patyk, Hegger, Sturme (88. Dellen), Merkens, Jansen, Grusa, (85. Wellmans) Schmidt, Aengenvoort, Juntermanns (72. Pastoors), Drewes.

(ksch)