1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball: Walbeck darf sich keine Ausrutscher mehr leisten

Fußball : Walbeck darf sich keine Ausrutscher mehr leisten

Frauenfußball-Niederrheinliga: RSV Klosterhardt - SV Walbeck (So., 13 Uhr). Nach dem Einzug ins Finale des ARAG-Pokals geht es nun für den SV Walbeck in die heiße Schlussphase. Die Ausgangslage ist klar: Wollen die Walbeckerinnen den Titel holen, darf man sich gegenüber dem Tabellenführer CfR Links keinen Ausrutscher mehr erlauben. "Man wird uns sicher wieder auf die Asche schicken, dort erwartet uns dann ein defensives Team, das auf Konter lauert", vermutet Walbecks Trainer Heinz-Willi Hegger.

Frauenfußball-Niederrheinliga: RSV Klosterhardt - SV Walbeck (So., 13 Uhr). Nach dem Einzug ins Finale des ARAG-Pokals geht es nun für den SV Walbeck in die heiße Schlussphase. Die Ausgangslage ist klar: Wollen die Walbeckerinnen den Titel holen, darf man sich gegenüber dem Tabellenführer CfR Links keinen Ausrutscher mehr erlauben. "Man wird uns sicher wieder auf die Asche schicken, dort erwartet uns dann ein defensives Team, das auf Konter lauert", vermutet Walbecks Trainer Heinz-Willi Hegger.

Klosterhardt hat zwar mit nur 18 Saisontreffern die schwächste Offensive der Liga, hat aber in allen Heimspielen erst zwei Tore kassiert. Da weiß man, was auf die Walbecker zukommt, die dieses Spiel unbedingt gewinnen müssen. Personell gesehen hat Coach Hegger alle Spielerinnen an Bord, was aber noch keine Erfolgsgarantie ist. "Wir müssen jetzt in jedem Spiel auf Sieg spielen und darauf hoffen, dass unser Mitkonkurrent CfR Links mal irgendwann Punkte liegen lässt", so Hegger.

(ksch)