1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Volleyball: Volleyball: Mit einem Sieg im Gepäck zum Karneval

Volleyball : Volleyball: Mit einem Sieg im Gepäck zum Karneval

Volleyball-Verbandsliga Frauen: TV Heiligenhaus – VC Eintracht Geldern 1:3 (20:25, 21:25, 25:22, 10:25). Nach der erst kurz nach 22 Uhr beendeten Partie konnten Gelderns Trainer Thomas Cöhnen und seine Schützlinge aufatmen. Trotz einiger plötzlicher Personalprobleme behielt die aus der Not geborene Gelderner Mannschaft im Duell mit dem engagiert kämpfenden Tabellensiebten Heiligenhaus verdientermaßen die Oberhand.

Denn vor der Partie erreichte Cöhnen eine Schreckensmeldung. Neben Anna Stammen (Bänderriss) fiel mit Laura Höing nach einem unglücklichen Treppensturz eine weitere Mittelblockerin aus. Zudem war Außenangreiferin Lisa Harmsen gesundheitlich angeschlagen, so dass kurzfristig mit den Mittelblockerinnen Katharina Küppers und Rebekka Nerger sowie Außenangreiferin Alina Verheyen Kräfte aus anderen Teams des VCE aushelfen mussten. "Die Drei haben ganz große Leistungen gezeigt", fand auch Cöhnen. Beeindruckend war dabei, wie die 15-jährige Rebekka Nerger, die sonst in der Bezirksklasse spielt, bei ihrer Verbandsliga-Premiere ihre Aufgabe als Mittelblockerin löste und zudem mit einigen guten Aufgaben die Annahme von Gastgeber Heiligenhaus vor Probleme stellte.

Katharina Küppers überzeugte bei ihren Kurzeinsätzen mit der von ihr bekannten Einsatzfreude, doch noch mehr stach in diesem Trio Alina Verheyen mit einer starken Angriffs- und Blockleistung hervor. In beiden Elementen zählte sie nach ihrer Einwechslung für Hanna Stutzinger bei 8:12-Rückstand im Auftaktdurchgang neben Lisa Harmsen und Anna Valentin zu Gelderns wichtigsten Punktesammlerinnen.

  • Volleyball : VC Eintracht Geldern setzt die Siegesserie fort
  • Volleyball : Eintracht Geldern erwischt Fehlstart
  • Der SV Straelen – hier Jens
    Handball-Landesliga : SV Straelen weist harmlosen Gegner in die Schranken

Als die von Magenschmerzen geplagte Lisa Harmsen dann Anfang des dritten Satzes pausierte und der Angriffsdruck des VCE nachließ, kam Heiligenhaus auf, ging 10:3 in Führung und sicherte sich den Satz. Im vierten Durchgang aber stand wieder Gelderns stärkste Besetzung auf dem Feld, die angeführt von Zuspielerin "Jojo" Gastens als unermüdlicher Antreiberin den Sieg perfekt machte.

VCE: Gastens, La. Kanders, Valentin, Nerger, H. Stutzinger, Harmsen, J. Kanders, Verheyen, Küppers, Li. Kanders, Raeth, L. Stutzinger.

(holt)