Lokalsport: Vogel kehrt zurück, Entwarnung bei Frederik Verlinden

Lokalsport : Vogel kehrt zurück, Entwarnung bei Frederik Verlinden

Zweite Runde um den Fußball-Niederrheinpokal: Hamborn 07 - SV Straelen (So., 15 Uhr). Kato Sürün, sportlicher Leiter des Fußball-Oberligisten SV Straelen, hat gestern wieder einmal ganze Arbeit geleistet. Die Rückkehr des Defensiv-Allrounders Daniel Vogel an die Römerstraße ist in trockenen Tüchern. Der 28-Jährige, der zu Beginn seiner Senioren-Laufbahn auch schon für die "U 23"-Auswahl von Borussia Mönchengladbach gekickt hat, ist ab sofort wieder spielberechtigt. In der Rückserie der abgelaufenen Saison hatte Vogel mit stets zuverlässigen Leistungen seinen Teil zum Straelener Oberliga-Aufstieg beigetragen. Sein Comeback wird er wahrscheinlich schon am Sonntag im Pokalspiel beim Landesliga-Aufsteiger Hamborn 07 feiern.

Zweite Runde um den Fußball-Niederrheinpokal: Hamborn 07 - SV Straelen (So., 15 Uhr). Kato Sürün, sportlicher Leiter des Fußball-Oberligisten SV Straelen, hat gestern wieder einmal ganze Arbeit geleistet. Die Rückkehr des Defensiv-Allrounders Daniel Vogel an die Römerstraße ist in trockenen Tüchern. Der 28-Jährige, der zu Beginn seiner Senioren-Laufbahn auch schon für die "U 23"-Auswahl von Borussia Mönchengladbach gekickt hat, ist ab sofort wieder spielberechtigt. In der Rückserie der abgelaufenen Saison hatte Vogel mit stets zuverlässigen Leistungen seinen Teil zum Straelener Oberliga-Aufstieg beigetragen. Sein Comeback wird er wahrscheinlich schon am Sonntag im Pokalspiel beim Landesliga-Aufsteiger Hamborn 07 feiern.

Damit hat der Verein frühzeitig auf das Verletzungspech reagiert. Bei der 2:4-Niederlage am Essener Uhlenkrug hatten Frederik Verlinden und Philipp Cox gefehlt, Sander Lenders hatte angesichts der personellen Engpässe auf die Zähne gebissen. In Sachen Frederik Verlinden gab's gestern eine weitere erfreuliche Nachricht für den SV Straelen. Der Abwehrchef, der sich beim Auswärtssieg in Cronenberg eine Knieverletzung zugezogen hatte, muss nun doch nicht operiert werden. Der 25-Jährige steigt ab sofort wieder ins Lauftraining ein und ist möglicherweise im nächsten Meisterschaftsspiel beim DSC 99 Düsseldorf wieder an Bord (10. September).

Zum Sportlichen: Der SV Straelen möchte sich am Sonntag beim Duisburger Traditionsverein für das Achtelfinale qualifizieren. "Wir gehen mit dem nötigen Respekt an diese Aufgabe heran. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass wir als Sieger den Platz verlassen, wenn wir unser Potenzial abrufen", sagt Kato Sürün. In der ersten Runde hatten die Grün-Gelben die Pflichtaufgabe bei TuB Bocholt gelöst (8:0).

(him)
Mehr von RP ONLINE