Jugendfußball: Viktoria Winnekendonk plant den Durchmarsch

Jugendfußball: Viktoria Winnekendonk plant den Durchmarsch

Erst im vergangenen Frühjahr feierten die A-Junioren von Viktoria Winnekendonk den Aufstieg in die Fußball-Leistungsklasse. Dort fühlen sich die Talente offenbar pudelwohl und führen zur Winterpause auch eine Etage höher die Tabelle an. In bislang sieben Spielen feierte die Mannschaft um Trainer Johannes Rankers sechs Siege und musste sich nur einmal unglücklich gegen den Nachwuchs von Siegfried Materborn geschlagen geben.

"Wir sind natürlich mit dem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden. Den Platz an der Sonne wollen wir nicht mehr abgeben. Wir freuen uns auf die großen Herausforderungen in der Rückrunde", sagt Rankers. Ihre glänzende Verfassung bestätigten die Winnekendonker Talente auch im Pokalwettbewerb. Im Halbfinale lieferte die Mannschaft dem Niederrheinligisten 1. FC Kleve einen großen Kampf um erzwang mit einem späten Ausgleichstreffer zum 3:3 die Verlängerung. Am Ende zog der Gastgeber zwar mit 3:5 den Kürzeren, bekam aber Komplimente von allen Seiten für den gelungenen Auftritt.

Am kommenden Sonntag, 7. Januar, starten die ambitionierten Winnekendonker Talente die Vorbereitung auf die Rückserie. Unter anderen sind Testspiele gegen die "U 19"-Junioren des KFC Uerdingen und des niederländischen Clubs Juliana '31 Malden geplant. Zum Ende der Vorbereitung auf die Rückrunde testet die A-Jugend dann noch einmal in der JVA Pont gegen eine Auswahl von Inhaftierten. "Wir haben mit Absicht besondere Gegner ausgewählt, um die Motivation und die Vorfreude auf die Rückrunde zu stärken", sagt Felix Naber, der den starken Jahrgang mit Johannes Rankers trainiert.

(RP)