1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball: Viktoria Winnekendonk ist völlig von der Rolle

Fußball : Viktoria Winnekendonk ist völlig von der Rolle

Frauenfußball-Landesliga: GW Lankern - Viktoria Winnekendonk 6:1 (4:1). Es gibt während einer Saison immer mal wieder Höhen und Tiefen. Nach einer ausgezeichneten Hinserie läuft bei der Viktoria aktuell nicht mehr viel zusammen. In Lankern lieferte das Team von Trainer Uli Berns eine ganz schwache Vorstellung ab. Gegen eine heimstarke Mannschaft aus Lankern zu verlieren ist zwar keine Schande, die Art und Weise allerdings macht nachdenklich. Als der Gastgeber innerhalb von fünf Minuten (22. bis 26.) drei Tore schoss und zehn Minuten später auf 4:0 erhöhte, war das Spiel schon gelaufen. Zwar schoss Vivian Tepaß (43.) noch den Ehrentreffer, nach der Pause machte Lankern das halbe Dutzend aber voll. "Es war schon eine blamable Vorstellung. Wir haben unkonzentriert gespielt und die entsprechende Einstellung vermissen lassen.", so ein enttäuschter Trainer Berns.

Frauenfußball-Landesliga: GW Lankern - Viktoria Winnekendonk 6:1 (4:1). Es gibt während einer Saison immer mal wieder Höhen und Tiefen. Nach einer ausgezeichneten Hinserie läuft bei der Viktoria aktuell nicht mehr viel zusammen.

In Lankern lieferte das Team von Trainer Uli Berns eine ganz schwache Vorstellung ab. Gegen eine heimstarke Mannschaft aus Lankern zu verlieren ist zwar keine Schande, die Art und Weise allerdings macht nachdenklich. Als der Gastgeber innerhalb von fünf Minuten (22. bis 26.) drei Tore schoss und zehn Minuten später auf 4:0 erhöhte, war das Spiel schon gelaufen. Zwar schoss Vivian Tepaß (43.) noch den Ehrentreffer, nach der Pause machte Lankern das halbe Dutzend aber voll. "Es war schon eine blamable Vorstellung. Wir haben unkonzentriert gespielt und die entsprechende Einstellung vermissen lassen.", so ein enttäuschter Trainer Berns.

Bezirksliga, Gruppe 1: TuB Mussum - SV Walbeck II 4:0 (1:0). Eine klare Niederlage musste der SV Walbeck beim Tabellendritten hinnehmen. Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, auch die Mannschaft aus dem Spargeldorf hatte einige Chancen. Der Gastgeber ging jedoch nach 20 Minuten in Führung. "Nach dem Wechsel haben wir dann zu viel riskiert, der Mussumer Sieg geht in Ordnung", meinte Walbecks Trainer Reiner Statetzny.

  • Fußball : Abstiegskrimi steigt in Winnekendonk
  • Jugendfußball : Viktoria Winnekendonk plant den Durchmarsch
  • Fußball : Viktoria punktet beim Verfolger

DJK Hommersum-Hassum - TSV Weeze 2:2 (0:1). Auch in Hommersum erzielte der TSV einen wertvollen Punkt im Abstiegskampf. Die Gäste lagen nach einem Treffer von Lara Scholten zur Pause vorne. Dem Ausgleich der Gastgeberinnen (55.) folgte die erneute Führung durch Franziska Tönnissen in der 71. Minute. Doch wenig später traf der Gegner zum 2:2-Endstand. "Mit dem Punkt sind wir sehr zufrieden", sagte TSV-Coach Olaf Schnell.

Bezirksliga, Gruppe 3: Sportfreunde Broekhuysen - SV Hemmerden II 3:0 (3:0). Drei ganz wichtige Punkte für die Sportfreundinnen im direkten Kellerduell. Schon vor der Pause stellten Kristin Leenen (10.) Carina Heghmans (19.) und Barbara Venten (33.) die Weichen auf Sieg. "In dieser Form haben wir gute Chancen auf den Klassenerhalt", urteilte Trainer Andy Roehrbein nach der Partie.

FC Mönchengladbach II - TSV Wa.-Wa. 3:0 (1:0). Die Gastgeberinnen gingen früh in Führung und sorgten nach der Pause mit einem Doppelschlag für die Entscheidung. "Der Gegner war einfach besser", meinte TSV-Trainer Andreas Klar.

(ksch)