Viktoria Winnekendonk feiert Niederrheinliga-Aufstieg

Fußball : Viktoria Winnekendonk bejubelt den Aufstieg in die Niederrheinliga

Frauenfußball-Landesliga: Mit einem ungefährdeten 5:0 (2:0) beim SV Brünen macht die Mannschaft um Trainer Uli Berns fünf Spiele vor Saisonende ihr Meisterstück.

Noch fünf Begegnungen stehen auf dem Spielplan, doch bereits am Samstag sicherte sich die Frauenmannschaft von Viktoria Winnekendonk vorzeitig die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Niederrheinliga. Eine wahrlich meisterliche Leistung, die das Team von Trainer Uli Berns in dieser Saison hingelegt hat. Zugegeben, der letzte Schritt zum Meistertitel beim Tabellenvorletzten SV Brünen gehörte jetzt nicht zu den schwierigsten Aufgaben in dieser Saison, da hatte die Viktoria weitaus größere Widerstände zu überwinden. Aber auch eine Partie gegen eine mehr als defensiv eingestellte Mannschaft muss erst einmal so deutlich gewonnen werden. Kein schönes Fußballspiel, dafür spielte der Gegner einfach nicht mit. So galt es erst einmal, das Bollwerk der Gastgeberinnen zu überwinden. Das dauerte eine knappe halbe Stunde, ehe Selina Berns die Lücke fand und die Führung erzielte. In der 45. Minute legte Sophie Thyssen den zweiten Treffer nach.

Als die Gastgeberinnen acht Minuten nach dem Wechsel ein Eigentor zum 0:3 beisteuerten, war die Partie längst zu Gunsten des Meisters gelaufen, dessen Abwehr nicht gefordert wurde. In der Schlussphase (81.und 85.) legten Vivian Tepaß und Selina Berns noch zwei Treffer zum 5:0-Endstand nach. „Nach einer langen Reise sind wir am Ziel unserer Träume angekommen“, freute sich Trainer Uli Berns. Da durfte dann am Abend auch richtig gefeiert werden.

Viktoria Winnekendonk: Waerder – Thyssen, Böhm Kanders, Tepaß, Selina Berns, Schmidt, (58. Jansen) Luyven (58. Schmidtmann), Rankers, Samira Berns, Heilen (46. Claus).

Mehr von RP ONLINE