Handball: TV Issum reist mit viel Respekt nach Homberg

Handball: TV Issum reist mit viel Respekt nach Homberg

Handball-Landesliga der Männer: VfB Homberg II - TV Issum (So., 18 Uhr). Nach dem eher glanzlosen Sieg über Borken wartet am Sonntagabend der nächste Tabellennachbar auf die Issumer Handballer. Als Fünfter fährt der TVI zum drei Punkte hinter ihnen stehenden VfB Homberg II. Zuhause hatte das Team von Oli Cesa mit 27:24 gewonnen - in der holprigen Startphase der Saison der dritte doppelte Punktgewinn. Allerdings war auch diese Begegnung damals mit einen dicken Wehmutstropfen belegt. Denn nach guter erster Hälfte waren die Issumer nach der Pause völlig von der Rolle und hatten einen hohen Vorsprung fast noch verspielt.

Handball-Landesliga der Männer: VfB Homberg II - TV Issum (So., 18 Uhr). Nach dem eher glanzlosen Sieg über Borken wartet am Sonntagabend der nächste Tabellennachbar auf die Issumer Handballer. Als Fünfter fährt der TVI zum drei Punkte hinter ihnen stehenden VfB Homberg II. Zuhause hatte das Team von Oli Cesa mit 27:24 gewonnen - in der holprigen Startphase der Saison der dritte doppelte Punktgewinn. Allerdings war auch diese Begegnung damals mit einen dicken Wehmutstropfen belegt. Denn nach guter erster Hälfte waren die Issumer nach der Pause völlig von der Rolle und hatten einen hohen Vorsprung fast noch verspielt.

"Das wird wieder schwer in Homberg", sagt Trainer Cesa. "Die Mannschaft ist sehr heimstark, hat zuhause alle Spitzenteams bisher schlagen können. So brauchen wir eine extrem gute Leistung, um dort bestehen zu können." Vor allem müsse man eine deutlich besser Chancenauswertung zeigen als zuletzt gegen Borken und in der Abwehr Zugriff auf die Gegenspieler bekommen. "Dann kann es uns auch gelingen, das eine oder andere einfache Tor zu erzielen." Wenigstens geht Cesa davon aus, dass er morgen Abend aus dem Vollen schöpfen kann.

(stemu)
Mehr von RP ONLINE