Lokalsport: TV Issum reist als krasser Außenseiter zum Lokalkampf

Lokalsport: TV Issum reist als krasser Außenseiter zum Lokalkampf

Handball-Verbandsliga der Frauen: HSG Alpen/Rheinberg - TV Issum (So., 17 Uhr). Issums Handballerinnen müssen morgen zwar nicht allzu weit reisen. Dafür macht sich der Vorletzte, der sich zuletzt im Kellerduell gegen Dinslaken mit einem Unentschieden begnügen musste, nicht allzu große Hoffnungen, in der Nachbarschaft etwas reißen zu können.

Handball-Verbandsliga der Frauen: HSG Alpen/Rheinberg - TV Issum (So., 17 Uhr). Issums Handballerinnen müssen morgen zwar nicht allzu weit reisen. Dafür macht sich der Vorletzte, der sich zuletzt im Kellerduell gegen Dinslaken mit einem Unentschieden begnügen musste, nicht allzu große Hoffnungen, in der Nachbarschaft etwas reißen zu können.

Als Vierter der Verbandsliga erwartet die Spielgemeinschaft Alpen/Rheinberg die Issumerinnen, die ihrerseits wie so oft in dieser Saison nichts zu verlieren haben. "Alpen spielt einen dynamischen Handball und ist körperlich sehr präsent. Das ist definitiv ein größeres Kaliber als zuletzt Dinslaken", sagt Issums Trainer Werner Konrads. "Wir werden dennoch unsere Chancen bekommen und sie dann hoffentlich auch nutzen."

  • Handball : Handball: Issums Frauen steigen ab

Dafür müsse man aber eine bessere Abwehr stellen als am vergangenen Wochenende. Personell wird erneut die zweite Mannschaft aushelfen, zumal inzwischen die Grippewelle auch beim Issumer Frauenteam angekommen ist. Die ersten beiden Spielerinnen hatte es während der Woche erwischt, inwieweit sie einsatzfähig sein werden, stellt sich wahrscheinlich erst kurzfristig heraus.

(stemu)