Handball : Jeweils ein Punkt für die Handballer des TV Issum

(him) Für die Handball-Mannschaften des TV Issum sprangen am Wochenende jeweils Punkteteilungen heraus. Während die Männer allerdings nicht unbedingt ihren besten Tag erwischt hatten, sorgten die Frauen für eine Überraschung.

Landesliga der Männer: TuS Lintfort – TV Issum 29:29 (14:11). Der TV Issum hat sich im oberen Tabellendrittel eingerichtet und lässt die Saison allmählich ausklingen. Der Gegner aus Lintfort benötigt hingegen noch dringend Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Dieser Unterschied war im direkten Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten deutlich erkennbar. Der Gastgeber, der als Tabellenzehnter längst noch nicht auf der sicheren Seite ist, hatte speziell in der ersten Halbzeit deutliche Vorteile und phasenweise einen Sechs-Tore-Vorsprung.

Doch ganz so einfach wollten die Blau-Weißen aus Issum die drohende Pleite dann doch nicht hinnehmen. Trainer Oliver Cesa nahm in der Pause einige Umstellungen in der Defensive vor, die prompt die erhoffte Wirkung haben sollten. Die Blau-Weißen drehten zwischenzeitlich den Spieß um und lagen knapp in Führung. Der TuS Lintfort ließ nicht locker und hatte in der letzten Minute mit 29:28 die Nase vorn. 20 Sekunden vor Schluss glich der TV Issum aus und durfte wenigstens mit einem Zähler die Heimreise antreten.

TV Issum: Holsteg, Tersteegen – Höhner (9/1), Kaub (6/1), Teuwsen (5), Schmetter 4, Hartges (4/2), Zell (1), van Stephaudt, Jentjens, Klaumann.

Landesliga der Frauen: TV Issum – TSV Bocholt 19:19 (13:7). In dieser Form muss sich der TV Issum keine Sorgen mehr um den Klassenerhalt machen. Die Gastgeberinnen hatten nur eine Auswechselspielerin zur Verfügung, während der Tabellendritte aus Bocholt mit vollem Kader angereist war. Dennoch war der Außenseiter am heimischen Vogt-von-Belle-Platz in der ersten Hälfte klar überlegen und ging mit einem Sechs-Tore-Vorsprung in die Pause. Ab der 40. Minute sollte sich allerdings der Kräfteverschleiß bemerkbar machen. Der TSV Bocholt witterte seine Chance und erzielte noch ein schmeichelhaftes Remis. „Unter dem Strich haben wir einen wertvollen Punkt gewonnen“, meinte Issums Trainer Werner Konrads.

TV Issum: Fuchs – Langert (7/3), Kolb (5/1), A. Paul (3), Thomas (2), Klaassen (1), Roerthmans (1), C. Paul.