Handball : Gelungener Abschluss für TV Issum

Handball-Landesliga der Männer: 37:27 (15:12)-Heimsieg gegen Wölfe Nordrhein II.

(stemu) Die Issumer Handballer haben für gute Stimmung auf der Weihnachtsfeier gesorgt: Gegen die Wölfe Nordrhein konnten sie trotz kleiner Schwächen in der ersten Hälfte klar gewinnen und erlebten damit einen versöhnlichen Jahresabschluss. Matthias Leenings, der wie erhofft mal wieder aushelfen konnte, hatte mit seinen 16 Toren daran einen sehr großen Anteil.

„Wir sind ganz gut in das Spiel gestartet“, meinte ein zufriedener Trainer Oli Cesa nach der Begegnung. Issum ging schnell mit 5:1 in Führung, konnte dabei wie gewünscht aus der sicheren Abwehr agieren und die eigenen Angriffe mit Tempo vortragen. „Wir haben das genauso gemacht, wie wir uns das vorher vorgestellt hatten.“ Aber dann fiel der TVI für einige Zeit zurück in alte Muster. Zu viele Einzelaktionen, das Mannschaftsgefüge funktionierte nicht. Demgegenüber bekamen junge und erfolgshungrige Wölfe Aufwind und arbeiteten sich heran, konnten zweimal sogar ausgleichen. Mit Kampf und etwas Glück sicherten die Hausherren sich dennoch eine knappe Führung zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel benötigte Cesas Team ein wenig Anlaufzeit, startete aber nach den ersten knapp fünf Minuten richtig durch. Tor um Tor setzen sich die Issumer von ihren Gästen ab und liefen so einem am Ende ungefährdeten Sieg entgegen. In der Schlussphase schlichen sich noch mal ein paar Unkonzentriertheiten ein – unter dem hohen Vorsprung litt die Abwehrarbeit ein wenig. „Aber das war alles so weit in Ordnung“, meinte Cesa. „Wir haben zum Abschluss des Jahres den erwünschten Sieg erzielt, die Voraussetzung für eine fröhliche Feier geschaffen und dann ausreichend Zeit für alle, ihre Blessuren zu kurieren und im neuen Jahr mit neuer Energie wieder anzugreifen.“

TV Issum: Wagner – M. Leenings (16/4), C. Leenings (7), Krahl (3), Zell (3), Schmetter (2), van Stephaudt (2), Höhner (2), Jentjens (1), Lippkow (1), Kaub, Nießen, Kluge, Linssen.

Mehr von RP ONLINE