Handball : TV Issum setzt den starken Endspurt fort

(stemu) Handball-Landesliga der Frauen: TV Beckrath – TV Issum 20:24 (9:10). Die personelle Situation bei den Handballerinnen des TV Issum ist immer noch genauso desolat wie die gesamte Saison über.

Aber positive Einstellung, Kampfgeist und konditionelle Stärke tragen endlich Früchte. Auch in Mönchengladbach beim TV Beckrath konnte das Team von Werner Konrads seinen beeindruckenden Endspurt fortsetzen und ist nach dem verdienten Auswärtssieg im Kampf um den Klassenerhalt auf der sicheren Seite.

Obwohl die Issumerinnen nur eine Torfrau und sieben Feldspielerinnen aufbieten konnten, waren sie den voll besetzten Gastgeberinnen gewachsen. Basis dafür war die starke Abwehr. „Wir haben in der Defensive prima gearbeitet und hatten mit Julia Hesse eine gut aufgelegte Torfrau hintendran“, sagte Konrads. Im Angriff konnten die Rückraumspielerinnen Judith Thomas, Helen Kolb und Meike Langert – die als Spielmacherin erneut weitere wichtige Akzente setzte – immer wieder erfolgreich abschließen. Auch in der zweiten Hälfte waren trotz immer wieder schneller Spielphasen keine konditionellen Schwächen zu erkennen. Auch mit der Situation, dass Langert zwischendurch in Einzelbetreuung genommen wurde, kam der Rest des Teams gut zurecht und traf weiter das Tor. Dennoch verlief die Partie lange Zeit auf Augenhöhe, erst mit Anbruch der letzten Viertelstunde gelang es den Issumerinnen, sich leicht abzusetzen. Diesen Vorsprung spielten sie geschickt und mit einer gewissen Überlegenheit zu Ende und freuten sich am Ende über zwei Punkte. „Eine sehr engagierte Leistung. Es ist beachtlich, dass wir zu keiner Zeit konditionell eingebrochen sind. Die Einstellung stimmt. Es macht zurzeit richtig Spaß, mit der Mannschaft zu arbeiten“, lobte Werner Konrads.

TV Issum: Hesse – Thomas (9), Kolb (8/4), Langert (3), Klassen (3), Ferschen (1), Rörthmans, Neubauer, Mott.

Mehr von RP ONLINE