1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

TV Aldekerk kassiert Saisonniederlage Nummer zehn

Zweite Handball-Bundesliga : Zweitliga-Schlusslicht TV Aldekerk verfällt in alte Muster

Handballerinnen leisten sich einmal mehr eine viel zu hohe Fehlerquote und kassieren mit dem 24:37 bei der TG Nürtingen die zehnte Saisonniederlage.

Positiv gestimmt und hochmotiviert waren die Spielerinnen des Handball-Zweitligisten TV Aldekerk nach der ordentlichen Leistung im Heimspiel gegen Göppingen an den Neckar gefahren. Nach der 24:37 (9:16)-Niederlage gegen die TG Nürtingen ist der Aufsteiger jedoch einmal mehr unsanft auf dem Boden der Tatsachen gelandet und wartet nach zehn Spielen immer noch auf den ersten Punkt. Zumindest in den ersten Minuten sahen die Zuschauer noch eine Partie auf Augenhöhe. Aldekerks Trainerin Yvonne Fillgert hatte der zuletzt gut harmonierenden Formation das Vertrauen geschenkt, die jedoch nur eine knappe Viertelstunde lang mithalten konnte. Nach einer 6:4-Führung setzten sich die Gastgeberinnen langsam etwas ab, ohne jedoch selbst vollends überzeugen zu können.

Das ließ den Kontakt für den ATV zumindest nicht abreißen. Mehr war für die Grün-Weißen jedoch auch nicht drin, die zunehmend in früher schon gezeigtes Verhalten verfielen. „Was wir uns vorgenommen hatten, haben wir kaum umgesetzt“, sagte Yvonne Fillgert nach dem Abpfiff enttäuscht. „Wir haben einfach zu viele technische Fehler, Fehlwürfe und Fehlpässe produziert.“

  • Der TV Aldekerk (grüne Trikots) hat
    Zweite Handball-Bundesliga der Frauen : TV Aldekerk bleibt zuversichtlich
  • Der TV Aldekerk – hier Puck
    Zweite Handball-Bundesliga der Frauen : TV Aldekerk ist trotz der Niederlage nicht enttäuscht
  • Christopher Tebyl lieferte eine starke Vorstellung
    Handball-Regionalliga : TV Aldekerk erobert die Tabellenspitze

Eine frühe Auszeit brachte keine Besserung ins Aldekerker Spiel, auch die zweite Auszeit verpuffte wirkungslos. Nürtingen ließ sich nicht lange bitten, machte aus Aldekerker Fehlern leichte Tore und kam zur komfortablen Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang sollte es aber noch dicker kommen. Fillgert versuchte, dem Nürtinger Spiel durch eine kurze Deckung gegen Toptorschützin Kerstin Foth den Zahn zu ziehen. Foth, die allein im ersten Durchgang schon neunmal getroffen hatte, war so zwar weitgehend aus dem Spiel, doch wussten ihre Nebenleute die jetzt offenere Deckung des ATV gekonnt zu nutzen. Ein ums andere Mal tauchten die Gastgeberinnen frei vor den machtlosen Aldekerker Torfrauen auf und schraubten das Ergebnis immer weiter in die Höhe.

Von einem Abwehrverbund war nicht mehr viel zu sehen. Und auch im Angriff zerfiel die Aldekerker Mannschaft zunehmend in ihre Einzelteile. Weil der Einsatzwille jedoch ungebrochen war, gelangen wenigstens noch ein paar Tore mehr als im ersten Abschnitt. Dennoch mussten die Aldekerkerinnen erneut mächtig Lehrgeld zahlen. Vor Weihnachten geht es noch gegen die Bundesliga-Absteiger von Mainz 05 und die Kurpfalz Bären, zum Jahresabschluss kommt außerdem der ESV Regensburg nach Kerken.

TV Aldekerk: Cengiz, Leuf, Kothen – F. Huppers (7/3), Rottwinkel (5), Verlinden (4), A. Huppers (3/1), Beugels (2), Molderings (2), Albin (1), Nunnendorf, Korsten, van Neerven.