TV Aldekerk II festigt den zweiten Tabellenplatz

Handball : ATV II bleibt dem Tabellenführer auf den Fersen

Handball-Oberliga der Frauen: TV Aldekerk II – Adler Königshof 30:21 (18:7). Die Spielerinnen des TV Aldekerk haben in den Herbstferien offensichtlich Kraft getankt. Die Mannschaft legte von Beginn an ein sehr hohes Tempo vor, dem die Krefelderinnen nicht gewachsen waren.

Über ein 4:0 nach 4 Minuten und 11:3 nach 16 Minuten war das Spiel schon fast entschieden.

Auf der Mittelposition zeigte Christina Zey ihre Spielmacherqualitäten und setzte ihre Mitspielerinnen wiederholt gut in Szene. Die Abwehr konnte immer wieder Bälle abfangen und somit Tempogegenstöße einleiten, die zu einfachen Toren führten. Zur Halbzeit lag der ATV verdient mit 18:7 in Front.

Wer jetzt dachte, dass Spiel würde so weiter gehen, sah sich getäuscht. Trotz der ausdrücklichen Ansage von Co-Trainerin Elin Hoffmann, das Tempo hoch zu halten, traten die Spielerinnen des ATV auf die Bremse. Die Gäste konnten den Rückstand zeitweise bis auf sieben Tore verkürzen, mussten dann aber dem hohen Tempo Tribut zollen. So konnte der ATV seinen Stiefel herunterspielen und einen deutlichen 30:21-Erfolg einfahren. Elin Hoffmann war nach dem Spiel sichtlich erleichtert, da sie die alleinige Verantwortung hatte, da Trainer René Baude durch eine Verpflichtung beim Handballverband verhindert war. Mit dem Sieg festigte die Mannschaft den zweiten Tabellenplatz und bleibt ärgster Verfolger der HSG Hiesfeld/Aldenrade. Erfolgreichste Werferin beim ATV war Jule Samplonius mit 13 Treffern, die sich aber auch in der Abwehr eine Bestnote verdient hatte. Durch eine Spielverlegung findet das nächste Spiel bereits am Freitag in Duisburg statt. Die dortige Eintracht empfängt den ATV um 19.15 Uhr.

TV Aldekerk II: Stahlberg, Röskes, Fritz – Samplonius (13/2), Zey (5), Weisz (4), Lina Nebel(3), Molderings (2), Tanzhaus (1), Rottwinkel (1), Djokovic (1), Davids, Tillmann, Laura Nebel.

Landesliga der Frauen: Turnerschaft Lürrip – TV Aldekerk III 26:32 (13:16). Zu Beginn des Spiels waren die Grün-Weißen noch nicht ganz wach. In der Deckung agierten die Spielerinnen zu ungeordnet, im Angriff zu hastig. Dadurch konnten die Mönchengladbacherinnen leicht auf drei Tore davonziehen. Doch nach und nach fingen sich die Gäste und schafften in der zwölften Minute den Ausgleich zum 6:6. Mit der starken Torfrau Theresa Thönes im Rücken wurde die Abwehr stabiler. Vorne konnte die Trefferquote gesteigert werden. Zur Halbzeit lag man mit 16:13 verdient in Führung.

In der Halbzeit bewies ATV-Trainerin Anne Schoenmakers ein glückliches Händchen und wechselte Nadja Schmitz als neue Torhüterin ein. Mit vielen tollen Paraden brachte sie die Gegnerinnen fast zur Verzweiflung. So konnte die Aldekerker „Dritte“ den Sieg sicher über die Ziellinie fahren. Am Sonntag kommt es zum Derby gegen den TV Issum (14.30 Uhr, Vogteihalle).

TV Aldekerk III: Thönes, Schmitz - Mende (9/4), Sett (5), Nebel (4), Arkoi (4), Koss (3), Hambach (2), Verhaeg (2), Wolf (2), Franken (1).