1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

TV Aldekerk II beendet Hinrunde auf Platz zwei

Handball : Verdienter Auswärtssieg: ATV II ist bereit für das Gipfeltreffen

Handball-Verbandsliga: Treudeutsch Lank – TV Aldekerk II 25:29 (12:14). Am Samstag geht’s zum Tabellenführer TV Geistenbeck, der in der Hinrunde alles gewonnen hat.

Acht Minuten vor Schluss hatte Dominique Junkers, Trainer des TV Aldekerk II, dann doch noch den entscheidenden Schachzug auf Lager. Bis zur 52. Minute hatte sich Gastgeber Treudeutsch Lank, der zum großen Kreis jener Mannschaften gehört, die im Kampf um den Klassenerhalt noch lange nicht auf der sicheren Seite sind, vehement gegen die drohende Heimniederlage gewehrt. Beim Stand von 22:22 lag eine Überraschung gegen den Tabellenzweiten vom Niederrhein durchaus in Reichweite. Doch dann nahm der ATV-Coach die letzte Auszeit und stimmte seine Schützlinge auf die anstehende Schlussphase ein. Mit durchschlagendem Erfolg: Die Gäste bestimmten das Geschehen und verschafften sich in den folgenden sechs Minuten mit zum Teil sehenswert herausgespielten Toren eine 27:23-Führung – damit war die Messe selbstverständlich gelesen.

Am Ende sprang zum Abschluss der Hinserie ein verdienter 29:25 (14:12)-Auswärtssieg heraus. Damit hat der TV Aldekerk II als Tabellenzweiter 21:5 -Punkte auf seinem Konto – eine mehr als passable Bilanz. „Wir können stolz auf die bisher gezeigten Leistungen sein. Man sollte schließlich auch nicht vergessen, dass wir mit vielen neuen Spielern und einer sehr jungen Mannschaft in die Saison gestartet sind“, sagte Junkers, nachdem die Grün-Weißen Saisonsieg Nummer zehn unter Dach und Fach gebracht hatten.

Zuvor hatte das ersatzgeschwächte Team, in dem der A-Jugendliche Niclas Schindler seine Premiere im Seniorenbereich feierte, ein hartes Stück Arbeit verrichten müssen. Treudeutsch Lank lag zwar während des gesamten Spiels nur einmal in Führung (4:3 nach elf Minuten). Doch die Mannschaft aus Meerbusch, die mit vier Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz in die Rückrunde startet, dachte überhaupt nicht daran, sich vorzeitig geschlagen zu geben. Der TV Aldekerk II seinerseits ist offenkundig bereit für das Gipfeltreffen mit dem Spitzenreiter TV Geistenbeck, das am kommenden Samstag (19.30 Uhr) auf dem Programm steht. Die Mannschaft aus Mönchengladbach hat alle 13 Hinrunden-Spiele gewonnen und ist damit Maß aller Dinge in der Liga. Doch mit einem Sieg könnten die Grün-Weißen noch einmal für Spannung im Titelkampf sorgen. Das Hinspiel in der Vogteihalle endete zum Saisonauftakt mit 24:27.

TV Aldekerk II: Schoemackers, Pasquesi – Stelzhammer (8), Küsters (7), Saars (5), Niedling (3), Elbers (3), Platen (2), Kempmann (1), Menke, Schindler, Lenz, Theisejans.