Handball: TV Aldekerk gehört zum illustren Kreis der 16 Besten

Handball : TV Aldekerk gehört zum illustren Kreis der 16 Besten

Deutsche Handball-Meisterschaft der A-Juniorinnen: ATV-Mädchen sind am Sonntag in Bad Schwartau gefordert.

Einen beachtlichen Erfolg haben die A-Juniorinnen des TV Aldekerk bereits in der Tasche: Nach den beiden Vorrunden-Siegen gegen die Mädchen der Reinickendorfer Füchse aus Berlin gehören die Grün-Weißen zum illustren Kreis der 16 besten Mannschaften in Deutschland. Doch der von Dagmara Kowalska trainierte Nachwuchs hat noch Appetit auf mehr. Am Sonntag steigt der TV Aldekerk mit der Partie beim VfL Bad Schwartau (Anwurf 14 Uhr) in die Zwischenrunde um die Deutsche Meisterschaft ein. In insgesamt vier Gruppen werden die acht Teilnehmer am Viertelfinale ermittelt - Platz zwei reicht somit zum Weiterkommen.

Der TV Aldekerk trifft in der Gruppe A neben dem Auftaktgegner aus Schleswig-Holstein auf die HSG Blomberg/Lippe und die HSG Bensheim/Auerbach. Die Talente vom Niederrhein machen sich bereits morgen auf den Weg in den hohen Norden. "Wir reisen früh genug an, damit wir die Aufgabe am Sonntag dann ausgeruht und ohne Stress angehen können", sagt Co-Trainer Georg van Neerven. Der hohe Aufwand des ATV kommt nicht von ungefähr. Die Gruppe ist enorm stark besetzt, wobei sich ohnehin unter den verbliebenen Kontrahenten keine leichten Gegner mehr befinden. Dennoch machen sich die Grün-Weißen berechtigte Hoffnungen auf den Einzug ins Viertelfinale.

Van Neerven ist vorsichtig optimistisch. "Am Sonntag wollen wir einen guten Start erwischen", sagt er. "Danach kommen mit Blomberg und Bensheim zwei Nachwuchsteams von Bundesligisten, gegen die wir aber glücklicherweise zuhause antreten dürfen. Wir werden den Kampf annehmen und das Beste geben." Verzichten muss der ATV auf Rückraumspielerin Birga van Neerven, die noch in Australien unterwegs ist. Ihre Mannschaftskameradinnen sind fit und bereit für die heiße Phase im Titelkampf.

(cbl)