TV Aldekerk feiert im vierten Anlauf den vierten Sieg

Handball : TV Aldekerk bleibt das Maß aller Dinge

Dritte Handball-Liga der Frauen: TV Einigkeit Netphen – TV Aldekerk 21:26 (11:12). Die Aldekerker Drittliga-Handballerinnen erledigten am Samstagabend ihre Aufgabe beim Tabellenletzten und sind nach wie vor alleiniger Spitzenreiter.

Nach anfänglichen Problemen gewann das Team im sauerländischen Netphen mit fünf Toren Vorsprung und ist damit das Team der Stunde.

„Es sind erstmal wieder nur zwei Pluspunkte“, meinte ATV-Trainerin Yvonne Fillgert, nachdem ihre Mannschaft im vierten Anlauf den vierten Sieg unter Dach und Fach gebracht hatte. „.Wir haben einen glänzenden Start erwischt. Die Punkte kann uns keiner mehr nehmen.“ Dennoch dauerte es nicht lange, bis die ehemalige Nationalspielerin auf die Abwehrleistung ihres Teams zu sprechen kam.

„Da stimmten im ersten Durchgang plötzlich Absprachen nicht mehr, die in den ersten Spielen noch gut geklappt hatten.“ Es waren erneut nicht viele Gegentore, die die Grün-Weißen hinnehmen mussten, doch die Entstehung gab Anlass zu Kritik. Es waren einfache Nachlässigkeiten, die den Gegner im Spiel hielten und für das knappe Ergebnis zur Pause sorgten. Dass es für die Grün-Weißen nicht mit einem Rückstand in die Pause ging, lag einerseits an Tugce Cengiz, die insgesamt 60 Minuten das Aldekerker Tor hütete und eine starke Leistung bot. Darüber hinaus war es vor nur knapp 100 Zuschauern Pia Kühn, die sich im Aldekerker Rückraum äußerst treffsicher zeigte und ihrem Team die Führung gesichert hatte.

Nach dem Seitenwechsel waren es dann die Aldekerkerinnen, die gut aus der Pause gekommen waren und schnell ein paar Treffer draufgepackt hatten. In der Abwehr lief es jetzt besser. Und auch in der Offensive hatte das Aldekerker Spiel nach kleineren Umstellungen an Qualität gewonnen. Im Gefühl der jetzt beruhigenden Führung ließen die Grün-Weißen die Zügel wieder etwas schleifen und hatten den Einheimischen aus dem Sauerland gut zehn Minuten vor dem Ende plötzlich wieder den Anschluss ermöglicht (18:20, 49.).

Doch der ATV wollte sich den Sieg nicht mehr nehmen lassen. Die Fillgert-Truppe legte noch einmal nach und kam zum klaren Erfolg. Am kommenden Samstag, 17 Uhr, kommt Neuling HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler in die Vogteihalle – dann soll die Erfolgsserie in die nächste Runde gehen.

TV Aldekerk: Cengiz (1), Leuf – Kühn (8), Rottwinkel (6/3), Heimes (4), Weisz (3), A. Huppers (2), Ikeda (1), Bleckmann (1), van Neerven, Nebel.