1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

TV Aldekerk begrüßt den Titelaspiranten VfL Waiblingen

Zweite Handball-Bundesliga der Frauen : Das Schlusslicht fühlt sich in der Rolle des Außenseiters wohl

Der TV Aldekerk hat in eigener Halle gegen den Tabellendritten und Titelaspiranten VfL Waiblingen nichts zu verlieren. Die Vorfreude auf das erste Spiel im neuen Jahr ist groß.

Das kommende Heimspiel der Zweitliga-Handballerinnen des TV Aldekerk ist nach dem Geschmack eines krassen Außenseiters. Wenn das Schlusslicht am Sonntag ab 15 Uhr in der Vogteihalle auf den Tabellendritten und Titelaspiranten VfL Waiblingen trifft, steht der Ausgang der Partie im Grunde genommen für alle Beteiligten schon vorher fest.

Doch genau diese Tatsache könnte den Grün-Weißen in die Karten spielen. Denn der Erwartungsdruck ist im Vorfeld minimal, die Aldekerkerinnen können vollkommen unbelastet in die Partie gehen. Mit gerade einmal drei Verlustpunkten teilen die Württembergerinnen als Drittplatzierte sich die Verfolgerrolle mit dem HSV Gräfrath und haben Spitzenreiter Göppingen und den möglichen Aufstieg ins Handball-Oberhaus fest im Blick.

In der vergangenen Woche fiel das Spiel der Waiblingerinnen gegen den direkten Konkurrenten aus Solingen übrigens aus, so dass die Gäste in diesem Jahr ebenso wie der ATV noch ohne Spielpraxis sind.„Nach dem ausgefallenen Spiel sind wir zunächst einmal froh, dass wir wieder spielen können“, sagt Aldekerks Trainerin Yvonne Fillgert. „Wir hatten jetzt eine Woche zusätzliche Vorbereitungszeit. Waiblingen ist klarer Favorit, wir werden dann sehen, was am Ende rauskommt“. 250 Zuschauer sind am Sonntag maximal zugelassen, in der Halle gilt am Sonntag die 2G-Plus-Regel. Lediglich Besucher mit Drittimpfung können auf den tagesaktuellen Negativtest verzichten.

  • Spielmacher Julian Mumme (beim Wurf) möchte
    Handball-Regionalliga : TV Aldekerk muss Pflichtaufgabe lösen
  • Dynamisch in die Lücke: Hendrik Stock
    Handball, Regionalliga : „interaktiv Handball“ bindet Stock langfristig
  • Mareike Thomaier (r.) und die Elfen
    Handball, Frauen-Bundesliga : Elfen geben Entwarnung vor Spiel in Bietigheim

Info Für das Spiel beim MTV Heide, das in der vergangenen Woche wegen mehrerer Corona-Infektionen in Reihen des Gegners abgesagt werden musste, gibt es einen Nachholtermin. Der TV Aldekerk muss am Sonntag, 6. März, in Dithmarschen nachsitzen.