1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

TV Aldekerk begeistert 140 Kinder der örtlichen St.-Petrus-Grundschule

Handball : Wie der TV Aldekerk die Handball-Stars von morgen fördert

Gezielte Jugendarbeit ist seit vielen Jahren das Erfolgsgeheimnis des ATV. Jetzt stattete der Verein vor Ort 140 Grundschülern seinen Besuch ab.

Julius Kühn und Dana Bleckmann sind aktuell die prominentesten Export-Schlager des TV Aldekerk, deren Stern in der Talentschmiede des ATV zu leuchten begann und sie zu Handball-Nationalspielern werden ließ. Als Handball-Leistungszentrum hat sich der Turnverein auf die Fahne geschrieben, Nachwuchstalente qualifiziert auszubilden und so den Spitzensport zu fördern. Bemerkenswerte 25 Jugendmannschaften hat der ATV gegenwärtig im Spielbetrieb, dazu noch die Ballschule für die „Minis“. Aber diese Erfolgsgeschichte schreibt sich nicht von selbst und ist jedes Jahr aufs Neue mit einem hohen Aufwand verbunden. „Von nix kommt nix“, heißt es am Niederrhein so schön.

Der Grundschul-Aktionstag, den der Deutsche Handball-Bund (DHB) ins Leben gerufen hat, ist ein Paradebeispiel für das besondere Engagement des TV Aldekerk. „Der DHB hat uns angeschrieben und auf seine Aktion hingewiesen“, sagt Julia Frost von der St.-Petrus-Schule Aldekerk. „Und der ATV war direkt bereit, diese Aktion zu unterstützen, um unsere Schüler nach dem langen Lockdown wieder in Bewegung zu bringen.“

  • Ausgelassen feierten die A-Juniorinnen des TV
    Handball : ATV erreicht die Bundesliga-Zwischenrunde
  • Nach einem schwachen Saisonstart findet der
    Handball : TV Aldekerk II macht seinen Sieg kurz vor dem Abpfiff perfekt
  • Der TV Aldekerk – hier Mariel
    Handball : TV Aldekerk verliert auch das Kellerduell

Mit acht ausgebildeten Trainern übernahm der TV Aldekerk für einen kompletten Vormittag den Sportunterricht mit 140 Schülern der Jahrgangsstufen zwei bis vier. Um eine bessere Übersicht zu schaffen, wurde zunächst die Sporthalle am Rahmer Kirchweg mit Hilfe von Trennwänden in drei kleinere Turnhallen verwandelt. In Kleingruppen aufgeteilt durchliefen die Kinder mehrere Stationen, bei denen handballtypische Grundfertigkeiten wie Prellen, Werfen, Passen und Fangen gefragt waren.

Um die Motivation zu steigern, konnten die Kinder an jeder Station Punkte sammeln und erhielten am Ende eine Urkunde und ein kleines Präsent für ihren Einsatz. „Neben der Sport-AG, die wir im Rahmen des offenen Ganztags anbieten, ist es ein weiteres Projekt, das wir gemeinsam mit der Schule umsetzen“, sagt Karsten Wefers, der als Jugendkoordinator und Trainer im Verein tätig ist. „Neben der Schule sehen wir uns als Verein in der Pflicht, den Kindern ein sportliches Angebot vorzustellen und hoffen im Gegenzug, dass einige als Mitglied den Weg zu uns finden.“

Die Zeichen der Zeit, dass Kinder und Jugendliche sich nicht mehr selbstverständlich einem Verein anschließen, hat der ATV frühzeitig erkannt. Er ist außerdem als Kooperationspartner für die Liebfrauenschule Mülhausen in Grefrath und die Robert-Jungk-Gesamtschule Aldekerk/Hüls im Einsatz.

Ein Alleinstellungsmerkmal genießt die „ATV-Ballschule/Minis“ für Kinder im Vorschulalter, die nach dem Modell der Heidelberger Ballschule an drei Tagen in der Woche neben dem Spaß am Ballspiel Motorik, Koordination, Teamgeist und soziales Miteinander in den Vordergrund stellt.