Lokalsport: TSV Weeze verliert, ist aber auf einem sehr guten Weg

Lokalsport: TSV Weeze verliert, ist aber auf einem sehr guten Weg

Volleyball-Verbandsliga der Frauen, Gruppe 2: TSV Weeze - DT Ronsdorf 2:3 (14:25, 25:21, 25:12, 20:25, 16:18). Aufsteiger TSV Weeze wartet zwar nach sechs Spieltagen immer noch auf den ersten Saisonsieg. Doch die vergangenen beiden Spiele haben gezeigt, dass die Mannschaft um Trainer Claus Brendgen endgültig in der Verbandsliga angekommen ist. Nach der 2:3-Niederlage gegen den Tabellenzweiten DJK Rheinkraft Neuss II zwang der TSV jetzt einen weiteren Titelaspiranten in den Tiebreak.

Volleyball-Verbandsliga der Frauen, Gruppe 2: TSV Weeze - DT Ronsdorf 2:3 (14:25, 25:21, 25:12, 20:25, 16:18). Aufsteiger TSV Weeze wartet zwar nach sechs Spieltagen immer noch auf den ersten Saisonsieg. Doch die vergangenen beiden Spiele haben gezeigt, dass die Mannschaft um Trainer Claus Brendgen endgültig in der Verbandsliga angekommen ist. Nach der 2:3-Niederlage gegen den Tabellenzweiten DJK Rheinkraft Neuss II zwang der TSV jetzt einen weiteren Titelaspiranten in den Tiebreak.

Und am Ende waren die Weezer Volleyballerinnen ganz dicht dran an der großen Überraschung. Im entscheidenden Durchgang besaßen sie beim Stand von 15:14 und 16:15 zwei Matchbälle, konnte diese aber jeweils nicht verwerten. "Da hat noch die nötige Cleverness gefehlt, den letzten Punkt in Ruhe zu versenken. Aber in der aktuellen Form wird der erste Sieg nicht mehr lange auf sich warten lassen. Den Respekt der Gegner haben wir uns jedenfalls schon erspielt", zeigte sich Brendgen zufrieden. Speziell im dritten Satz hatten seine Schützlinge den Zuschauern Volleyball der Extraklasse geboten.

  • Volleyball : Weeze gelingt erster Saisonpunkt

TSV Weeze: Bloemen, Borgmann, Brendgen A., Brendgen S., Dercks, Derrix, Dreier, Jovic, Koenen, Kösters, Müller, Sakowitz.

(RP)