1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

TSV Weeze und FC Aldekerk liefern sich schwaches Nachbarschaftsduell

Fußball : Gerechtes Remis in schwachem Duell

Die Bezirksligisten TSV Weeze und FC Aldekerk trennen sich vor rund 150 Besuchern im August-Janssen-Sportzentrum mit 1:1. Der Gastgeber beendet damit immerhin eine lange Negativserie gegen den Lokalrivalen.

In einem durchwachsenen Nachbarschaftsduell der Fußball-Bezirksliga trennten sich der TSV Weeze und der FC Aldekerk 1:1 (0:1). „Zumindest haben wir das erste Mal seit sieben Spielen nicht gegen Aldekerk verloren“, konnte TSV-Trainer Marcel Zalewski der Punkteteilung zumindest in dieser Hinsicht eine positive Seite abgewinnen. Ansonsten hatten er und sein Kollege Marc Kersjes nicht viel Grund, ihre Mannschaften großartig zu loben.

In der Anfangsphase der Partie suchten beide Kontrahenten vergeblich, das Spiel in den Griff zu bekommen. Beide Teams ließen das nötige Tempo und Ideen im Spielaufbau vermissen. Und so war es nicht verwunderlich, dass die Führung der Gäste nach einem ruhenden Ball fiel. Aus halbrechter Position schlug Jannis Altgen einen Freistoß flach an der Weezer Mauer vorbei. FCA-Spielertrainer Marc Kersjes stand genau richtig und brachte die Gäste nach 14 Minuten in Führung. In der Folge versuchte der TSV Weeze zwar, das Geschehen auf dem Platz unter Kontrolle zu bekommen. Doch die Mannschaft tat sich sehr schwer damit, ein konstruktives Angriffsspiel gegen einen gut gestaffelten Gegner aufzuziehen.

Auf der anderen Seite machten es die Gäste aber auch nicht viel besser. „Wir haben viel zu wenig aus unserem Ballbesitz gemacht. Da fehlte es einfach an Druck und Tempo nach vorne“, bemängelte Kersjes die Leistung seiner Mannschaft. Dennoch ging der Gast nicht unverdient mit einer knappen Führung in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel sahen die rund 150 Zuschauer im August-Janssen-Sportzentrum keine spielerische Verbesserung auf beiden Seiten. Die Platzherren waren zwar bemüht, doch der FC ließ in der Defensive nichts anbrennen. Allerdings fehlte auch dem Gast weiterhin die Durchschlagskraft nach vorne. Nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit stellte TSV-Coach Marcel Zalewski sein Team auf eine „4-1-4-1“-Formation um. „Danach haben wir dann endlich besser in die Partie gefunden“, sagte er. Und nach 71 Minuten belohnten sich die Gastgeber mit dem Ausgleichstreffer zum 1:1. Von der Strafraumgrenze zog Hakan Erkis ab – der noch abgefälschte Ball landete unhaltbar für Aldekerks Schlussmann Thorsten Fühner in den Maschen.

Zwar hatten beide Teams bis zum Schlusspfiff noch Möglichkeiten. Am Ende stand jedoch eine leistungsgerechte Punkteteilung. „Es hat bei uns heute an einigen Sachen gefehlt. Daran müssen wir im Training arbeiten und möglichst schnell verbessern“, sagte Marcel Zalewski abschließend. „Wir hätten für einen Sieg mehr machen müssen. Das war kein gutes Spiel von uns“, war auch Kersjes am Ende nicht zufrieden.

TSV Weeze: Haynitzsch – Winters, Thissen, Feddema, Millar (82. Schwarma), Aengenvoort, Ploenes (56. H. Erkis), Gorthmanns, Feegers, Valentin (76. Bauer), Dicks (46. Büren).
FC Aldekerk: Fühner – Kersjes, Jo. Franke, Ja. Franke, Rombs, Martinez, Hermelyn, Voelkel, Diepers (68. Härtner), Martens, Altgen.