1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

TSV Weeze feiert etwas schmeichelhaftes 1:0 bei der DJK Twisteden

Fußball-Bezirksliga : DJK Twisteden rennt nach der Pause vergeblich an

Fußball-Bezirksliga: Gastgeber kassiert mit dem 0:1 (0:1) gegen den TSV Weeze etwas unglücklich die erste Saisonniederlage. Weezes Robin Millar erleidet Achillessehnenriss.

Fußball-Bezirksligist DJK Twisteden muss die erste Niederlage der noch jungen Saison verkraften. Gegen den TSV Weeze, der damit einen Sprung auf Platz fünf macht, verlor die Mannschaft von Marcus Hierling mit 0:1 (0:1). „Wenn man das ganze Spiel betrachtet, hätten wir mindestens einen Punkt verdient gehabt“, zeigte sich Hierling nach Abpfiff enttäuscht.

Allerdings war die Halbzeitführung der Gäste durchaus verdient. Nach einer kurzen Findungsphase spielte vor allem der TSV Weeze und ging nach feinem Pass von Hakan Erkis durch Christian Ploenes in Führung – jedoch aus stark abseitsverdächtiger Position. Doch auch im Anschluss an dieses umstrittene Tor machte der TSV den besseren Eindruck und kam einige Male gefährlich vors Twistedener Tor. Einmal rettete aber der Pfosten gegen Erkis, ein weiteres Mal parierte Martin Voß glänzend. „Für uns war das 1:0 zur Pause fast schon zu wenig“, befand Weezes Trainer Sebastian Steinhauer, der mit der ersten Halbzeit seiner Mannen hochzufrieden war.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern allerdings ein gänzlich anderes Bild. „Das war ein Spiel auf ein Tor“, erklärte Hierling – und zwar auf das Tor der Weezer. Twisteden drückte den TSV tief in seine Hälfte und erspielte sich zahlreiche Chancen. Das entscheidende Manko: Der Ausgleich lag zwar in der Luft, wollte aber nicht fallen. Jan van de Meer traf die Latte, Chris Kleuskens setzte kurz vor Schluss einen Freistoß knapp vorbei. Und auch Lukas Janssen im Weezer Tor, bereits nach einer Viertelstunde für den verletzten Christian Haynitzsch in die Partie gekommen, trug mit einem riesigen Reflex zehn Minuten vor Ende zur Sicherung des Ergebnisses bei.

  • Traf zweimal für den BV Wevelinghoven:
    Fußball-Bezirksliga : Jüchener verlieren unglücklich
  • Marco Schacht verbesserte sich mit dem
    Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern : Alemannia Pfalzdorf schafft Sprung an die Spitze
  • Zwei Spieler, drei Tore: Denis Spanke
    Fußball-Bezirksliga : Wie sich Fortuna Dilkrath selbst beschenkte

So stand mit dem Schlusspfiff der etwas glückliche Auswärtssieg, denn beide Trainer waren sich einig: Ein Unentschieden wäre das gerechtere Ergebnis gewesen. Misslungen ist der Start aber auch für die DJK Twisteden nicht, vier Punkte bedeuten den achten Platz. Der TSV Weeze musste den Auswärtssieg teuer bezahlen: Robin Millar zog sich einen Riss der Achillessehne zu. Damit beklagt die Mannschaft schon in der Anfangsphase der Saison einen weiteren Langzeitverletzten. 

DJK Twisteden: Voß – Brouwers (66. Thüs), Heussen, Douteil, Schellenberg, Kleuskens, van de Meer, Thielen, Opgenhoff, van Treeck, Swaghoven.
TSV Weeze: Haynitzsch (13. Janssen) – Aengenvoort, Feegers, Erkis (66. Winters), Ploenes (90. van Hall), Dicks (79. Kassler), Pacco (56. Murat), Valentin, Feddema, Tönnißen, Gorthmanns.