1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

TSV Wachtendonk-Wankum und SF Broekhuysen starten mit Heimspielen

Fußball-Landesliga : TSV Wa.-Wa. und SF Broekhuysen starten mit Heimspielen

Der TSV Wachtendonk-Wankum empfängt Fichte Lintfort zum Auftakt. Die Sportfreunde beginnen ihr zweites Landesliga-Abenteuer gegen den Mülheimer FC.

Drei der vier Landesligisten des Fußball-Kreises Kleve/Geldern starten mit Heimspielen in die Saison in der Gruppe zwei. Bis es so weit ist, dauert es allerdings noch gut sieben Wochen. Denn die Saison beginnt erst am letzten August-Wochenende, weil in den drei Gruppen nur 13 beziehungsweise 14 Teams um Punkte kämpfen. Ziel des Verbandes Niederrhein ist es aber, die Zahl der Gruppen so schnell wie möglich von drei auf zwei zu verringern.

Der TSV Wachtendonk-Wankum hat zum Auftakt am Samstag, 27. August, Fichte Lintfort zu Gast. Einen Tag später startet Neuling SF Broekhuysen vor eigenem Publikum mit der Partie gegen den Mülheimer FC 97 in sein zweites Landesliga-Abenteuer. Die SGE Bedburg-Hau empfängt parallel den SV Genc Osman Duisburg. Die SV Hönnepel-Niedermörmter muss zum Auftakt beim SV Scherpenberg ran, der seine Heimpartien künftig in Asberg auf Kunstrasen austrägt. Die Hinrunden-Spiele der vier Teams des Kreises Kleve/Geldern:

Samstag, 27. August: TSV Wachtendonk-Wankum - Fichte Lintfort; Sonntag, 28. August: SGE Bedburg-Hau – SV Genc Osman Duisburg, SF Broekhuysen – Mülheimer FC, SV Scherpenberg – SV Hönnepel-Niedermörmter.

  • Trainer Thomas Geist muss mit der
    Fußball-Landesliga : SGE Bedburg-Hau startet mit Heimspiel
  • Torjäger Marvin Ellmann (am Ball) ist
    Fußball-Landesliga : Gleich 14 Neuzugänge bei der SV Hö.-Nie.
  • Standard-Spezialist Luca Wiens kommt vom 1.
    Fußball-Landesliga : SGE hat mehr Alternativen in der Offensive

Sonntag, 4. September: SpVgg. Sterkrade-Nord – SGE Bedburg-Hau, SV Hönnepel-Niedermörmter – BW Dingden, SV Genc Osman – TSV Wachtendonk-Wankum, Arminia Klosterhardt – SF Broekhuysen.

Sonntag, 11. September: SF Broek­huysen – SV Hönnepel-Niedermörmter, DJK SF Lowick – SGE Bedburg-Hau, TSV Wachtenkonk-Wankum – SpVgg. Sterkrade-Nord.

Sonntag, 18. September: PSV Wesel – SF Broekhuysen, SV Hönnepel-Niedermörmter – Mülheimer FC, SGE Bedburg-Hau – TSV Wachtendonk-Wankum.

Sonntag, 25. September: SF Broek­huysen – Fichte Lintfort, VfB Bottrop – SGE Bedburg-Hau, DJK SF Lowick – TSV Wachtendonk-Wankum, Arminia Klosterhardt – SV Hönnepel-Niedermörmter.

Sonntag, 2. Oktober: SV Hönnepel-Niedermörmter – DJK SF Lowick, SGE Bedburg-Hau – SV Scherpenberg, SV Genc Osman – SF Broekhuysen, TSV Wachtendonk-Wankum – VfB Bottrop.

Sonntag, 9. Oktober: BW Dingden – SGE Bedburg-Hau, SV Hönnepel-Niedermörmter – PSV Wesel, SF Broek­huysen – SpVgg. Sterkrade-Nord, SV Scherpenberg – TSV Wachtendonk-Wankum.

Sonntag, 16. Oktober: SGE Bedburg-Hau – SF Broekhuysen, Fichte Lintfort – SV Hönnepel-Niedermörmter, TSV Wachtendonk-Wankum – BW Dingden.

Sonntag, 23. Oktober: SV Hönnepel-Niedermörmter – SV Genc Osman, SF Broekhuysen – TSV Wachtendonk-Wankum, Mülheimer FC 97 – SGE Bedburg-Hau.

Sonntag, 30. Oktober: SGE Bedburg-Hau – Arminia Klosterhardt, VfB Bottrop – SF Broekhuysen, SpVgg. Sterkrade-Nord – SV Hönnepel-Niedermörmter, TSV Wachtendonk-Wankum – Mülheimer FC.

Sonntag, 6. November: SV Hönnepel-Niedermörmter – SGE Bedburg-Hau, SF Broekhuysen – SV Scherpenberg, Arminia Klosterhardt – TSV Wachtendonk-Wankum.

Sonntag, 13. November: SGE Bedburg-Hau – PSV Wesel, BW Dingden – SF Broekhuysen, TSV Wachtendonk-Wankum – SV Hönnepel-Niedermörmter.

Sonntag, 27. November: PSV Wesel – TSV Wachtendonk-Wankum, SV Hönnepel-Niedermörmter – VfB Bottrop, SF Broekhuysen – DJK SF Lowick, Fichte Lintfort – SGE Bedburg-Hau.

(RP)