Fußball-Landesliga TSV Wachtendonk-Wankum jetzt schon Tabellendritter

Wachtendonk · Angreifer Markus Keppeler erzielt beide Treffer zum 2:1-Erfolg im Nachholspiel gegen die VSF Amern und avanciert zum Mann des Abends im Sportpark Laerheide.

 TSV-Trainer Guido Contrino ist mit seinen Jungs obenauf.

TSV-Trainer Guido Contrino ist mit seinen Jungs obenauf.

Foto: Fupa

Der TSV Wachtendonk-Wankum bleibt die Mannschaft der Stunde in der Fußball-Landesliga. Das Team um Trainer Guido Contrino ist im neuen Jahr noch ungeschlagen, setzte seine Serie am Donnerstagabend mit einem 2:1 (1:1) gegen die VSF Amern fort und verbesserte sich auf den dritten Tabellenplatz.

Nach 16 Minuten geriet die Heim­elf zunächst in Rückstand, als nach einem Freistoß Amerns Dominik Kleinen zur Gästeführung einköpfte. Malik Bongers bereitete in der 37. Minute mit einer Balleroberung den Ausgleich vor. Sein Zuspiel verwertete Markus Keppeler zum verdienten 1:1-Pausenstand.

Der zweite Durchgang gehörte dann den Platzherren, die nun deutlich mehr vom Spiel hatten. Allerdings musste nach einer Stunde TSV-Schlussmann Joshua Claringbold sein ganzes Können aufbieten, um die beste Torchance der Gäste zu vereiteln. Acht Minuten vor dem Spielende belohnten sich die Wachtendonker dann für eine starke zweite Halbzeit. Markus Keppeler, der diesmal ohne seinen Sturmpartner Markus Müller auskommen musste, avancierte mit seinem zweiten Treffer zum 2:1-Endstand zum Mann des Tages. „Das war wieder eine sehr gute Mannschaftsleistung. Ein Sonderlob für Markus Keppeler nicht nur wegen seiner beiden Tore“, sagte Trainer Guido Contrino nach der Begegnung.

Am Sonntag wartet die nächste Aufgabe auf den TSV, der ab 16 Uhr im Sportpark Laerheide den VfR Krefeld-Fischeln empfängt. „Gegen diese Mannschaft haben wir uns in der Vergangenheit immer schwer getan. Aber wir wollen unseren Heimnimbus wahren und drei Punkte einfahren“, so Contrino. Torjäger Markus Müller und Robin Baumgart sind wieder mit von der Partie, lediglich Benjamin Dolle steht nicht zur Verfügung.

TSV Wachtendonk-Wankum: Claringbold – Rasch, Cox, Dolle, Keppeler (90. Nomura), Gubala (82. Böhm), Holz, Bongers, Baumeister (90. Dennesen), Blasz­czyk, Stroetges.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort