Fußball : Topfavorit TSV Nieukerk ist eine Nummer zu groß

Fußball-Kreisliga B, Gruppe 3: Titelaspirant Nummer eins schickt den SV Herongen II mit 9:1 nach Hause.

(for) TSV Nieukerk – SV Herongen II 9:1 (4:1). Der TSV Nieukerk lässt weiter keine Zweifel an seiner Rolle als Aufstiegskandidat Nummer eins aufkommen. Wenige Tage nach dem 5:0-Auftaktsieg gegen die Sportfreunde Broekhuysen II demonstrierte die Mannschaft um Trainer Wilfried Steeger einmal mehr, dass sie für den Rest der Liga eine Nummer zu groß sein durfte. Gegen die überforderte Reserve aus Herongen stand es schon nach einer knappen Viertelstunde 3:0. „Das Ding war da schon durch. Wir haben aber weitergemacht und bis zum Schluss gut kombiniert und schöne Tore geschossen. Das hat mir sehr gut gefallen“, lobte Steeger. Die Treffer für den drückend überlegenen Tabellenführer erzielten Daniel Fuchs (3), Christian van Well (2), Mathis Kaufels, Felix Brusius, Fabian Vousten und Leon Holtmanns. Der Heronger Ehrentreffer ging auf das Konto von Andre Maesmanns.

Spitzenreiter: Wilfried Steeger und der TSV Nieukerk. Foto: Fupa/FuPa

FC Aldekerk II – SC Auwel-Holt II 2:1 (0:1). Trotz einer Pausenführung durch Stefan Linßen reichte es für die Holter Zweitvertretung unter dem Strich noch nicht einmal für einen Punkt in Aldekerk. Die entscheidende Szene ereignete sich kurz vor der Pause, als sich der Holter Mittelfeldspieler Philipp Stienen eine Rote Karte einhandelte. „In der ersten Hälfte war es ein ausgeglichenes Spiel. Nach der Pause waren wir dann am Drücker. Da haben wir wohl auch etwas vom Überzahlspiel profitiert“, sagte Aldekerks Trainer André Lemmen. Sebastian Süsselbeck erzielte zunächst kurz nach der Halbzeit den Ausgleich. Erst in der Nachspielzeit markierte Tim Nitsch das umjubelte 2:1 und machte damit den ersten Aldekerker Saisonsieg perfekt.