Volleyball: Trotz Niederlage: TSV Weeze ärgert den Spitzenreiter

Volleyball: Trotz Niederlage: TSV Weeze ärgert den Spitzenreiter

Volleyball-Verbandsliga der Frauen: TSV Weeze - STV Hünxe 1:3 (25:19, 17:25, 16:25, 14:25). Am Ende musste der Aufsteiger zwar gegen den Topfavoriten und designierten Meister die erwartete Niederlage hinnehmen. Doch TSV-Trainer Claus Brendgen war nach dem begeisternden Auftritt vor eigenem Publikum richtig stolz auf seine Mannschaft: "Wir haben zum Abschluss des Jahres noch einmal ein richtig großes Spiel geliefert."

Volleyball-Verbandsliga der Frauen: TSV Weeze - STV Hünxe 1:3 (25:19, 17:25, 16:25, 14:25). Am Ende musste der Aufsteiger zwar gegen den Topfavoriten und designierten Meister die erwartete Niederlage hinnehmen. Doch TSV-Trainer Claus Brendgen war nach dem begeisternden Auftritt vor eigenem Publikum richtig stolz auf seine Mannschaft: "Wir haben zum Abschluss des Jahres noch einmal ein richtig großes Spiel geliefert."

Recht hatte er. Denn der Vorletzte aus Weeze, der das rettende Ufer schon etwas aus den Augen verloren hat, legte gegen den Tabellenführer, der mit großen Schritten in Richtung Oberliga eilt, los wie die Feuerwehr. Im ersten Satz lieferte der TSV eine nahezu fehlerlose Vorstellung, die der sichtlich überraschte Gegner einfach nur zur Kenntnis nehmen konnte. Im zweiten Durchgang sprach bis zum Stand von 9:9 einiges dafür, dass der Tabellenführer erstmals in der laufenden Saison Federn lassen sollte. "Leider haben wir uns dann eine Aufschlagserie bis zum 9:17 eingefangen, von der wir uns nicht mehr erholt haben", sagte Brendgen.

  • Lokalsport : STV Hünxe startet mit Heimsieg in die Saison

Im dritten Durchgang gab seine Mannschaft noch einmal alles und verschaffte sich eine 13:10-Führung. Doch von diesem Zeitpunkt an hatte der Spitzenreiter offensichtlich keine Lust mehr, sich noch länger ärgern zu lassen. Der STV Hünxe entschied den Satz mit 25:16 für sich und ließ fortan nichts mehr anbrennen. Brendgen: "Jetzt geht's in die Winterpause. Und dann greifen wir noch einmal an."

TSV Weeze: Bloemen-Wochnik, Bors, A. Brendgen, S. Brendgen, Dercks, Derrix, Janßen, Koenen, Kösters, Sakowitz.

(him)