Sportschießen : Treffsicheres Team

Die Sportschützen der Schießsportgemeinschaft Kevelaer sammelten beim internationalen Wettkampf in Hannover reichlich Medaillen und vordere Platzierungen. Franka Janshen und Basitian Blos siegten im Teamwettkampf.

An der "International Shooting Competitions of Hanover" nahm auch die Schießsportgemeinschaft (SSG) Kevelaer mit ihren erfolgreichen Juniorinnen teil. Schützen aus 18 verschiedenen Ländern waren am Start, um sich mit der Konkurrenz anderer Ländervertretungen zu messen.

Vier kräftezehrende Disziplinen an vier langen Wettkampftagen waren für die Kevelaerer zu bewältigen. Durch ihre ständigen Wettkämpfe mit dem National- oder Landeskader verfügen die Schützinnen aus der Marienstatt mittlerweile über eine ausreichende Wettkampfhärte, um dieses Mammut-Programm erfolgreich bestehen zu können.

Bei der neuen olympischen Disziplin Luftgewehr-Mix, bei der ein weiblicher und ein männlicher Schütze ein Team bilden, überzeugte Franka Janshen zusammen mit ihrem Mannschaftskollegen aus der nationalen Auswahl, Bastian Blos. Das Duo war so erfolgreich, dass es ganz oben auf dem Siegertreppchen landete. Zwillingsschwester Anna Janshen zog gemeinsam mit Maximillian Ulbrich ebenfalls ins Finale ein und wurde am Ende mit der Silbermedaille belohnt. Das zweite Silber für Anna Janshen, Schützin aus der Wettener Bauernschaft Berendonk, folgte am zweiten Tag beim 60 Schuss Luftgewehr-Wettkampf der Juniorinnen. Im Finale bekam sie es mit starker Konkurrenz aus Schweden, Frankreich und Indien zu tun. Gewohnt konzentriert schoss sie auf einem hohen Niveau und musste sich am Ende nur ihrer Mannschaftskollegin aus dem nationalen Kader, Johanna Tripp, geschlagen geben. Schwester Franka Janshen trug mit ihrem hervorragenden Schießergebnis zum Gewinn der Goldmedaille in der Teamwertung bei. Alison Bollen startete für den NRW-Landeskader und landete mit 619,3 Ringen auf dem 21. Platz. Bei den Damen überzeugte die SSG-Bundesliga-Schützin Katrin Leuschen mit 616,5 Ringen und dem 28. Platz.

In der kraftraubenden Königsdisziplin, den Wettkämpfen mit dem Kleinkaliber-Gewehr, schoss Anna Janshen mit 1150 Ringen denkbar knapp an einer Finalteilnahme vorbei und wurde Neunte. Alison Bollen lag am Ende auf Rang 36, während Franka Janshen ihren Wettkampf abbrach. Katrin Leuschen landete bei den Damen auf dem 24. Platz.

Beim 60 Schuss Kleinkaliber liegend-Wettbewerb brachte Alison Bollen starke 614,9 Ringe auf die Scheibe und schloss den Wettkampf auf Rang zwölf ab. Anna Janshen landete auf Platz 34, und Schwester Franka auf dem 49. Platz.

(RP)