Fußball-Kreisliga A Lars Allofs feiert sein Comeback vor der Haustür

Kerken · Der 45-Jährige kehrt zum TSV Nieukerk zurück. Am „Aermen Düwel“ startete er einst seine Trainer-Laufbahn und soll dort jetzt wieder die Talente fördern.

 Lars Allofs – hier im Nieukerker Aufstiegssommer 2015 – möchte ab sofort wieder Erfolge am „Aermen Düwel“ feiern.

Lars Allofs – hier im Nieukerker Aufstiegssommer 2015 – möchte ab sofort wieder Erfolge am „Aermen Düwel“ feiern.

Foto: SIWE

Nach zwei Jahren als Trainer im Nachwuchsbereich des SV Straelen kehrt Lars Allofs zu den Senioren zurück. Ab der kommenden Spielzeit trägt er beim Fußball-A-Ligisten TSV Nieukerk die sportliche Verantwortung. Sein Vorgänger Wilfried Steeger hatte dem Verein bereits im vergangenen Jahr mitgeteilt, dass nach sieben Jahren „Am Aermen Düwel“ Schluss ist.

Damit kehrt der inzwischen 45-jährige Allofs an seine alte Wirkungsstätte zurück, an der er die ersten Erfolge seiner Trainer-Laufbahn gefeiert hatte. In bester Erinnerung ist noch die Saison 2014/15, als er die Mannschaft des Dorfvereins ins Kreisliga-Oberhaus führte. Es folgten Stationen in Auwel-Holt und Winnekendonk – mit der Viktoria glückte in der Saison 2021/22 der Aufstieg in die Kreisliga A. Danach wechselte der Trainer, der in der Region den Ruf als Talentförderer genießt, an die Straelener Römerstraße. Einen Punkt möchte Allofs klarstellen: „Die Entscheidung, den SV Straelen zu verlassen, hat absolut nichts mit der aktuellen Situation des Vereins zu tun. Die Entscheidung ist bereits im vergangenen Jahr gefallen, als niemand die momentane Entwicklung überhaupt erahnen konnte.“ Der Trainer freut sich bereits darauf, nach Hause zu kommen: „Ich kehre zu meinem zweiten Heimatverein zurück.“ Allofs ist gebürtiger Walbecker, lebt aber bereits seit fast 20 Jahren in Nieukerk.

„Wir sind sehr zuversichtlich, dass unsere Mannschaft mit Lars Allofs auf Erfolgskurs bleibt. Im Sommer werden einige Spieler ihre aktive Laufbahn beenden. Mit Neuzugängen oder eventuellen Rückkehrern sind wir im Gespräch. In den nächsten Jahren setzen wir auf unsere Jugendspieler der starken Jahrgänge. Dafür ist Lars Allofs mit seiner Vita der richtige Mann“, sagt Patrick Joosten, Senioren-Obmann des TSV Nieukerk.

Der Steeger-Nachfolger hat zwar zunächst nur für eine Saison unterschrieben, gibt aber gleich Entwarnung. „Alle Beteiligten sind an einem längerfristigen Projekt interessiert“, versichert Lars Allofs vor seinem Comeback direkt vor der Haustür.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort