Trainer Günter Abel zur Trennung vom TSV Wa.-Wa.

Fußball : Gute Wünsche von Günter Abel

(ksch) Für Fußballtrainer Günter Abel kam die vorzeitige Trennung vom Bezirksligisten TSV Wachtendonk-Wankum dann offenbar doch wohl etwas überraschend. „Der Verein wusste schon länger, dass ich in der Woche vor Karneval Urlaub geplant hatte.

Ich bin am Freitag zurückgekehrt und hätte auch am Samstag im Spiel beim FC Aldekerk an der Linie gestanden. Doch dann hat mir TSV-Obmann Jürgen Lendzian kurzfristig die Entscheidung des Vorstands mitgeteilt“, sagte Abel. Für den erfahrenen Übungsleiter, der in der nächsten Saison eine neue Herausforderung in Angriff nehmen möchte, ist die Angelegenheit damit auch erledigt. „Ich wünsche der Mannschaft, mit der ich oftmals unter schwierigen Bedingungen trainieren musste, für den Rest der Saison alles Gute.“