1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Torjäger Cagatay Kader äußert sich zur Sturmflaute des SV Straelen

Fußball-Regionalliga : SV Straelen will endlich wieder jubeln

Der Torjäger der Grün-Gelben ist fest davon überzeugt, dass die Flaute bald ein Ende hat. Der Tabellenzweite Wuppertaler SV hat das für Samstag vorgesehene Spiel kurzfristig abgesagt.

Die älteren Fans des SV Straelen werden sich noch daran erinnern können. Ein junger Mann namens Tae-Ho Kim erzielte am 21. November den vorerst letzten Treffer für den Fußball-Regionalligisten. Der 19-jährige Südkoreaner in Diensten des Abstiegskandidaten Sportfreunde Lotte besiegelte damals nach der Pause unfreiwillig den Straelener 2:1-Auswärtssieg. Seitdem will der Ball einfach nicht mehr über die gegnerische Torlinie. Seit fünf Spielen steht die Null dort, wo sie nicht stehen soll. Auch am Beispiel von Cagatay Kader wird die Sturmflaute deutlich: Straelens Torjäger hat sechs seiner bislang acht Saisontreffer in den ersten vier Spielen erzielt. Zuletzt war er am 30. Oktober bei der Straelener 1:2-Niederlage gegen den 1. FC Köln II erfolgreich.

Der SV Straelen trifft nicht mehr. Wie nehmen Mannschaft und Trainer-Team das Problem in der täglichen Trainingsarbeit in Angriff?

Cagatay Kader Natürlich beschäftigen wir uns intensiv mit diesem Thema und versuchen, Lösungen zu finden. Wir arbeiten am Spielaufbau, um uns Chancen erarbeiten zu können. Torschusstraining steht ebenfalls auf dem Programm.

  • Die SPD fragt sich, wie es
    Stadtgarten soll aufgewertet werden : SPD: Grünflächenplanung für Straelen zügig angehen
  • Der SV Straelen – hier Kathrin
    Handball : Oberliga-Frauen droht eine Zwangspause
  • Pia Dorißen wird nicht mit nach
    Tischtennis : Damen von WRW Kleve fahren mit Sorgen zum Auswärtsspiel

Sie sind als Mittelstürmer besonders von der Krise betroffen und warten seit Ende Oktober auf ein Erfolgserlebnis. Was ist los?

Kader Gute Frage. Ich glaube, dass mir im Moment auch das nötige Quäntchen Glück fehlt. Wie zum Beispiel beim letzten Spiel gegen Bonn. Da habe ich Chancen gehabt, sie aber nicht genutzt, weil immer was dazwischen kam. Mal der Abwehrspieler, der den Ball noch auf der Linie klärt. Und dann stand auch der Pfosten im Weg.

Wie wollen Sie die Durststrecke in den Griff bekommen?

Kader Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Knoten recht bald platzen wird. Dann wird es ein Selbstläufer. Ich arbeite hart, die Belohnung wird kommen.

Vermissen Sie manchmal die Unterstützung ihrer Mitspieler?

Kader Das kann ich so nicht bestätigen. Aber ich vermisse die genauen Zuspiele, den sogenannten tödlichen Pass. Nur so kann ich meine Stärke im Eins gegen Eins ausspielen, wenn ich auf den gegnerischen Torwart zulaufe. Und ich vermisse manchmal die Unterstützung von den beiden Achtern oder dem Flügelspieler in der Box. Da stehe ich zu oft alleine im Strafraum.

Würden sie einen zweiten Stürmer an ihrer Seite begrüßen?

Kader Auch das ist schwer zu sagen. Das 4-1-4-1-System hat doch bisher super geklappt. Ich glaube, wir haben erst zwei Mal mit zwei Spitzen gespielt, sonst immer nur mit einer.

Ihr Trainer Thomas Gerstner sagt, dass Kontinuität nur erreicht werden kann, wenn die Spieler über einen längeren Zeitraum gute Leistungen zeigen. Wie schätzen Sie sich dabei ein?

Kader Ich will in jedem Spiel meine Visitenkarte abgeben, um mich auch für andere Vereine interessant zu machen. In 22 Spielen war ich 21 Mal dabei und habe mit Ausnahme von zwei, drei Spielen immer meine Leistung gebracht und alles gegeben.

Das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten Wuppertaler SV ist kurzfristig abgesagt worden. Sind Sie eher erleichtert oder hätten Sie gerne gespielt?

Kader Wir sind keine Laufkundschaft und werden sicher auch demnächst im Nachholspiel ein unangenehmer Gegner sein. Gegen Spitzenmannschaften haben wir oft gut ausgesehen und uns Respekt in der Liga erarbeitet. Von daher hätte ich gerne am Samstag schon gespielt, weil wir in Wuppertal bestimmt nicht chancenlos sind.

Schwirrt in der Straelener Kabine inzwischen das Abstiegsgespenst herum?

Kader Nein, warum auch? Uns jetzt schon mit dem Abstieg zu beschäftigen, wäre meines Erachtens viel zu früh und würde unnötigen Druck erzeugen. Der Spielplan sieht in der nächsten Zeit zwar einige Hochkaräter für uns vor. Aber es kommen auch noch andere Gegner, gegen die wir die nötigen Punkte holen müssen, um uns im Mittelfeld der Tabelle festzusetzen.