Tischtennis : Damen des SV Walbeck halten Kontakt zur Spitze

Die Tischtennis-Partien des vergangenen Spieltags mit Beteiligung der Gelderland-Teams im Überblick.

Die Tischtennis-Partien des vergangenen Spieltags mit Beteiligung der Gelderland-Teams im Überblick:

Damen-NRW Liga: SV Walbeck – TuS Wickrath II 8:4. Durch den ungefährdeten Sieg kletterten die Walbeckerinnen auf Platz vier der Tabelle hoch. Der Grundstein zum Erfolg wurde bereits mit beiden gewonnenen Doppeln gelegt. Franziska Holla und Ines Flentrup blieben auch in beiden Einzelspielen ungeschlagen.

Damen-Bezirksliga: SV Walbeck II – TV Voerde II 7:7. Auf Grund einer geschlossenen Mannschaftsleistung können die Walbeckerinnen weiterhin von der Tabellenspitze grüßen. Sue Boeckholt, Britta van Stephaudt und Monika op de Hipt konnten jeweils zwei ihre drei Einzel gewinnen.

Herren-Landesliga: TV Bruckhausen – TTC Geldern-Veert 6:9. Durch den Auswärtserfolg, der erst auf dem letzten Drücker durch zwei Siege im unteren Paarkreuz unter Dach und Fach gebracht wurde, verschafften sich die Gelderner etwas Luft zur Abstiegszone. Rolf Biermann war an diesem Abend nicht zu schlagen.

SV Kevelaer-Wetten – TV Borken 2:9. Ohne Chance waren die Kevelaerer in der Partie gegen den Spitzenreiter aus Borken. Jonas Menne und Alexander Mao im Doppel und Andreas Spiegel waren für den Gastgeber erfolgreich.

Herren-Bezirksklasse: TuS Rheinberg III – SV Walbeck 9:3. Nach den Eingangsdoppeln lag der SV Walbeck noch mit 2:1 in Führung, aber zu mehr als einen weiteren Punktgewinn durch Hans-Gerd Sommer reichte es nicht mehr.

TSV Weeze – TTC Arm. Kapellen 9:3. Der TSV Weeze festigte seine Spitzenposition durch einen nicht gefährdeten Erfolg gegen den Lokalrivalen TTC Kapellen. Überragender Spieler auf Weezer Seite war Bernd Heimers, der sowohl im Doppel als auch im Einzel ohne Niederlage blieb.

SV Millingen II – SV Kev.-Wetten II 9:7. Fast hätte es für den Tabellenletzten aus Kevelaer für eine Sensation beim Tabellendritten aus Millingen gereicht, am Ende stand man mit leeren Händen da.

SC Mülhausen II – TTC Straelen-Wachtendonk 6:9. Einen knappen Auswärtssieg holten die Straelener beim Tabellenletzten aus Mülhausen. Das untere Paarkreuz mit Lukas Steffen und Philip van Geelen steuerten sechs Punkte zum Erfolg bei.

ASV Süchteln III – TSV Nieukerk 9:5. Die Doppelausbeute des TSV konnte sich sehen lassen - in zwei konnte man für sich entscheiden. Anschließend reichte es nur noch zu drei Siegen in den Einzeln. Andreas Krienen auf Nieukerker Seite blieb an diesem Abend ungeschlagen.

Mehr von RP ONLINE