1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Tennis: Sieg für TC Geldern, Niederlage für TC Issum

Tennis-Verbandsliga : Der TC Geldern gewinnt auch sein zweites Spiel

Die Herren 55 bezwingen den TSC Unterfeldhaus mit 7:2 und sind jetzt ein Kandidat auf den Aufstieg. Die Herren 30 des Uedemer TC unterliegen knapp mit 4:5.

Die Herren 30 des Uedemer TC blicken auf einen langen Samstagabend in der Ersten Tennis-Verbandsliga zurück. Erst zu später Stunde stand die knappe 4:5-Niederlage beim TC Eintracht Duisburg fest. „Die Enttäuschung ist schon groß. Aber wir schauen zuversichtlich auf das nächste Spiel. Es waren enge Matches dabei. Außerdem darf man nicht vergessen, dass Duisburg mit einer richtig starken Aufstellung angetreten ist“, sagte Andrej Nitsch, Kapitän der Gäste, die auf Oliver Horn verzichten mussten

Andrej Nitsche selbst hatte mit 3:6, 0:6 verloren. Auch Manuel Bossig (3:6, 2:6) und Wilhelmus Peters (4:6, 4:6) konnten keinen Punkt holen. Bas Barten (6:2, 6:2) und Philipp Zita (6:2, 6:3) aber hielten die Begegnung mit ihren Siegen spannend. Georg Kleppe unterlag an sechster Position mit 3:6, 3:6. Im Doppel behielten Manuel Bossig/Wilhelmus Peters mit 5:7, 6:3, 10:8 und Andrej Nitsche/Bas Barten mit 6:0, 6:1 die Oberhand. Doch Philipp Zita/Georg Kleppe unterlagen mit 6:7, 3:6.

Die Herren 55 des TC Grün-Weiß Geldern schafften im Heimspiel gegen den TSC Unterfeldhaus einen 7:2-Sieg und gewannen in der Zweiten Verbandsliga damit auch ihre zweite Partie. Spitzenspieler Jörg Löcker hatte sich mit 6:4, 6:2 behauptet. „Ich hatte aber trotz des relativ klaren Ergebnisses Schwierigkeiten mit der unorthodoxen Spielweise des Gegners“, sagte Löcker. Bruno Janzen (6:1, 6:0) und Mietek Szewczyk (6:4, 6:2) präsentierten sich ebenfalls stark.

  • Ivan Sabanov  war für den SV
    Tennis-Herren in der 1. Verbandsliga auch auswärts erfolgreich : Zweiter Saisonsieg für den SV Budberg
  • Aktuelle Corona-Impfzahlen für NRW : RKI meldet 97.136 neue Impfungen in NRW im Vergleich zum Vortag
  • Corona-Pandemie : Inzidenz in NRW steigt weiter auf 24,0

Der Gegner von Reinhard Richter musste nach einem Achillessehnenriss aufgeben. Martin Bauer (4:6, 5:7) musste sich geschlagen geben, Rüdiger König siegte 3:6, 6:4, 10:5. Die Doppel wurden nicht mehr gespielt, die Teams einigten sich auf einen 7:2-Erfolg des Gastgebers. „Auf dem Papier spielen wir nun um den Aufstieg mit. Aber wir sollten die kommenden Partien erst einmal abwarten“, sagte Kapitän Löcker.