1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball: Tennis: Issums Herren bleiben im Titel-Rennen

Fußball : Tennis: Issums Herren bleiben im Titel-Rennen

ISSUM/geldern (stemu) Tennis Niederrheinliga Herren 40: BW Issum – DSD Düsseldorf 6:3 (5:1). Die zweite Hälfte der Medensaison dürfte für Issums Herren die schwierigere werden. Dann stehen Teams auf der Gegnerliste, die mit ihnen zusammen die obere Tabellenhälfte besetzen. Düsseldorf jedenfalls schien kein besonders großer Prüfstein gewesen zu sein. Schon in den Einzeln machten die Gastgeber ihren zweiten Saisonsieg perfekt.

In Runde eins ließen Frank Janssen (6:4/6:2) und Joeri te Riele (6:4/7:5) nichts anbrennen, auch Ludger Rörthmans setzte sich nach hartem Kampf letztlich im Match-Tie-Break durch (6:3/6:7/7:6). Guido van Rompaey (6:3/6:2) und Frank Dellien (6:2/6:1) erhöhten in Runde zwei auf fünf Punkte, während Mannschaftsführer Markus Delbeck eine Niederlage einstecken musste (2:6/2:6). Die Doppel wurden in beiderseitigem Einvernehmen nicht mehr ausgetragen.

Eine harte Bewährungsprobe steht den Issumern nun am 12. Juni bevor. Dann ist Rot-Weiß Remscheid Gastgeber, das unmittelbar hinter den Blau-Weißen in der Tabelle rangiert und noch kein Spiel verloren hat.

Niederrheinliga Damen 50: GW Geldern – TC Oedt 5:4 (4:2). Mit relativ schnell abgeschlossenen Einzeln setzten sich Gelderns Damen gegen ihre Gäste aus Oedt durch. In Runde eins waren Dorothea Niels (6:1/6:2) und Gudrun Derrix (7:6/6:3) erfolgreich, in der zweiten Runde legten Ursula Jahn (6:3/6:1) und Mechthild Venmanns (6:3/6:0) nach. Nur Petra van de Loo (4:6/2:6) und Irmgard Tillmanns (0:6/6:7) mussten sich geschlagen geben.

In den Doppeln wurde es jedoch noch mal eng, aber erst, nachdem Niels/Venmanns mit 6:0/6:2 den Sieg bereits gesichert hatten. Van de Loo/Tillmanns mussten auch noch eine gemeinsame Niederlage hinnehmen (2:6/4:6), während Jahn/Derrix bei ihrer Match-Tie-Break-Niederlage nicht chancenlos waren (3:6/6:3/6:7).

Weiter geht es für Geldern am 12. Juni beim Tabellenführer Lörick. Der kommt aus der Niederrheinliga der Damen 40 und hat Meisterschaftsambitionen.

(RP)