1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Tennis: Tennis-Damen des TC Issum kassieren weitere Niederlage

Tennis : Tennis-Damen des TC Issum kassieren weitere Niederlage

Tennis, 1. Verbandsliga, Damen: Rochusclub Düsseldorf - TC BW Issum 9:0 (6:0). Erwartungsgemäß konnten Issums Tennisdamen auch beim renommierten Rochusclub Düsseldorf, immerhin Tabellenführer der ersten Verbandsliga, nicht bestehen.

Tennis, 1. Verbandsliga, Damen: Rochusclub Düsseldorf - TC BW Issum 9:0 (6:0). Erwartungsgemäß konnten Issums Tennisdamen auch beim renommierten Rochusclub Düsseldorf, immerhin Tabellenführer der ersten Verbandsliga, nicht bestehen.

An den vorderen Positionen war das Team um Mannschaftsführerin Alexandra Nitsche chancenlos. Nitsche selbst war in der ersten Runde 0:6/2:6 unterlegen. Elena May lag danach noch ganz gut im Rennen, musste dann aber verletzungsbedingt aufgeben und unterlag somit mit 3:6/0:6. Einzig Viktoria Varga schlug sich an Position sechs sehr gut. Doch auch sie kassierte letztlich eine Niederlage - wenn auch eine sehr knappe. Nach dem gewonnenen ersten Satz verlor sie sehr unglücklich den zweiten im Tie-Break und hatte auch im Match-Tie-Break das Glück nicht auf ihrer Seite (6:2/6:7/4:10). So ging es also mit 0:3 in die zweite Runde, in der nur Jana Wobus noch den Hauch einer Chance hatte, mitzuhalten. Sie unterlag ihrer Gegnerin "nur" mit 1:6/4:6.

Auch Resie Hoeijmakers (2:6/1:6) und Jule Schlabbers (0:6/0:6) hatten ihren Gegnerinnen kaum etwas entgegenzusetzen. Entsprechend klar gingen auch die anschließenden Doppel aus. Die Niederlage hätte durchaus knapper sein können, aber den Issumerinnen bleibt als Tabellenletzter nur das Resümee übrig, dass die erste Verbandsliga in dieser Saison schlichtweg zu stark besetzt war.

  • Lokalsport : Issums Damen 40 greifen wieder an
  • Tennis : TC Issum hat Vizemeisterschaft sicher
  • Lokalsport : Klare Niederlage für Issums Damen im Kellerduell

So wird die Mannschaft im kommenden Jahr wieder frohen Mutes in der zweiten Verbandsliga antreten und dort - hoffentlich personell noch etwas besser besetzt - voll angreifen. Ein Spiel bleibt den Issumerinnen aber noch: Am 4. Juli empfängt die Mannschaft auf eigener Anlage den Tabellenvierten HTC Blau-Weiß Krefeld.

(stemu)