Tennis : Der Überraschungs-Aufsteiger

(RP) Das muss den Damen 40 des Tennis-Clubs Blau-Weiß Issum erst einmal einer nachmachen ! Vor der abgelaufenen Meden-Saison hatten sich die Spielerinnen von ihrer bescheidenen Seite gezeigt und lediglich den Klassenerhalt als Ziel genannt.

Das Ende ist bekannt: Unter dem Strich ist der Aufstieg in die Bezirksklasse A herausgesprungen. „In den ersten Spielen haben wir einige Erfolge gefeiert, mit denen wir nicht gerechnet hatten. Da haben wir plötzlich gemerkt, dass der Aufstieg möglich ist, wenn wir auf diesem Niveau spielen“ erinnert sich Spielerin Sabine Roosen.

Trotz einer zwischenzeitlichen 1:8-Niederlage beim späteren Meister SG Rheinkamp-Repelen ließ sich die Mannschaft nicht aus der Erfolgsspur bringen. Vor dem letzten Spiel wurde es noch einmal richtig spannend. Im Lokalduell bei Blau-Weiß Veert musste ein Sieg her, um die Aufstiegsparty starten zu können. Doch ausgerechnet in diesem wichtigen Duell mussten die Gäste auf ihre an Nummer eins gesetzte Mannschaftsführerin Birgit Wetjen verzichten – als Ersatz sprang Ute Kosiuk aus der Issumer Kreisliga-Mannschaft in die Bresche.

Sie zeigte eine ausgesprochen starke Leistung und gewann ihr Match klar mit 6:1 und 6:0. Nach den Einzeln führten die Issumerinnen mit 4:2. Somit fehlte nur noch ein Doppelsieg zum Sprung in die Bezirksklasse A. Diesen holten Sabine Roosen und ihre Doppelpartnerin Mika Theissen ganz souverän mit 6:4 und 6:0. Punktgleich mit dem Gruppenersten aus Repelen haben sich die Issumer Damen 40 für die höhere Liga qualifiziert.

Über ihren Erfolg freuen sich die Spielerinnen umso mehr, da die Mannschaft personell recht knapp besetzt ist. Der Aufsteiger würde sich über Verstärkungen freuen, die im nächsten Jahr in der höchsten Bezirksklasse aufschlagen möchten. Interessentinnen können unverbindlich zum Training kommen, das mittwochs ab 18 Uhr am Vogt-von-Belle-Platz stattfindet.

Mehr von RP ONLINE