Handball: Talente in Grün und Gelb trumpfen groß auf

Handball : Talente in Grün und Gelb trumpfen groß auf

Drei Spiele, drei Siege: B-Jugend des SV Straelen macht den Aufstieg in die Handball-Oberliga perfekt.

Mehr als 20 Jahre hat es gedauert, jetzt ist es vollbracht: Eine männliche Jugendmannschaft aus den Reihen der Handball-Abteilung des SV Straelen spielt in der kommenden Saison in der Oberliga. "Die Jungs haben ihr Meisterstück abgeliefert", lobte SVS-Coach Thomas Floeth sein Team. Das sei vor allem im Spiel gegen Cronenberg über sich hinausgewachsen, legte damit die Basis für eine kleine Sensation.

In Spiel Nummer eins der Aufstiegsrunde trafen die Grün-Gelben auf den TV 1848 M'gladbach. Gegen das schwächste Team der Vierergruppe taten sich die Blumenstädter eine Halbzeit (zwölf Minuten) lang schwer. Nach einer 7:5-Pausenführung setzten sie sich jedoch schnell auf 10:5 ab. Julian Garbe war es schließlich, der den 17:6-Endstand herstellte.

Anschließend ging es gegen den Turnierfavoriten aus Cronenberg. Und der legte los wie die sprichwörtliche Feuerwehr. Es waren keine neun Minuten gespielt, da lag der SVS mit 3:7 hinten. Zur Pause hieß es 8:6 für den Gastgeber aus Wuppertal. Max Blum und Nils Hannalek trafen direkt nach Wiederanpfiff zum 8:8. Jetzt wurde die Partie zu einem offenen Schlagabtausch auf Augenhöhe. Bis zur ersten Führung mussten die Straelener Fans jedoch noch etwas länger warten. In der 23. Minute war es so weit. Nick Janssen brachte das Runde zum 13:12 im Eckigen unter. Und erzielte wenig später dann auch noch das entscheidende 14:13. "Mit dem Sieg war nicht zu rechnen", so Floeth.

Ein Punkt fehlte den Blumenstädtern noch zum Glück. Doch mit dem gaben sich die Grün-Gelben im Spiel gegen Dinslaken nicht zufrieden. Straelen agierte diesmal vom Start weg konzentriert und lag kontinuierlich vorn - zur Pause mit 8:6, wenig später mit 12:8. Den Schlusspunkt setzte schließlich Max Blum mit seinem 16. Turniertreffer. 14:11. Der Rest war Jubel.

(terh)