1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball: Tabellenführer Kevelaerer SV vertraut weiter auf Ferhat Ökce

Fußball : Tabellenführer Kevelaerer SV vertraut weiter auf Ferhat Ökce

Fußball-Kreisliga A Kleve-Geldern: Vor dem Heimspiel gegen die DJK Labbeck-Uedemerbruch hat der Trainer seinen Vertrag verlängert.

Kevelaerer SV - DJK Labbeck-Uedemerbruch (heute, 19.30 Uhr). Kurz vor dem Duell mit Ligaprimus Kevelaer sieht die Personalsituation im Lager der DJK nicht besonders gut aus. "Das Verletzungspech verfolgt uns", klagt Coach Matthias Treffler, der auf Sebastian Hulstein und Lukas Maas verzichten muss. Der Gastgeber, der ausgezeichnete Chancen auf den Durchmarsch in die Bezirksliga besitzt, hat frühzeitig die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt und den Vertrag mit Trainer Ferhat Ökce verlängert. Der Gastgeber ist klarer Favorit, zumal der KSV auf eigenem Platz noch ungeschlagen ist.

SV Rindern - SGE Bedburg-Hau II (heute, 19.30 Uhr). "Zu Hause spielen wir natürlich auf Sieg", sagt Bernard Alijaj, Co-Trainer der Zebras. "Die Saison ist noch lang und wir wollen oben dran bleiben, um für den Aufstieg zu kämpfen." Im Hinspiel konnte die SGE dem Favoriten ein 3:3 abtrotzen. Ein ähnliches Ergebnis wäre vermutlich auch Manuel Kamps, Co-Trainer der Eintracht-Reserve, durchaus recht. "Ich erwarte in Rindern ein hartes Pflaster. Wir würden den Gegner jedoch gerne ärgern und etwas holen."

  • Fußball : Labbeck/Uedemerbruch und Concordia Goch am Abgrund
  • Lokalsport : Labbeck/Uedemerbruch erneut nur Außenseiter
  • Lokalsport : DJK Labbeck/Ued.: Trainer verlängern, Spiel fällt aus

SC BW Auwel-Holt - Viktoria Winnekendonk (heute, 19.30 Uhr). Die Gäste aus Winnekendonk stehen an der Holter Maasstraße vor einer schwierigen Aufgabe. Sieben Heimspiele, sieben Siege - die Mannschaft um Trainer Lars Allofs kann auf eigenem Platz eine makellose Bilanz vorweisen. Doch der Coach des starken Aufsteigers hat viel Respekt vor dem Gegner: "Winnekendonk ist extrem zweikampfstark." Sein Gegenüber Sven Kleuskens ist sich der Herausforderung bewusst: "Das wird ein hartes Stück Arbeit. Wir wollen Paroli bieten und nach Möglichkeit etwas mitnehmen."

DJK GW Appeldorn - Concordia Goch (heute, 19.30 Uhr). Nach der 1:9-Packung beim Tabellenführer aus Kevelaer muss das Team von Dieter Oldenburg unbedingt punkten, um den Anschluss ans rettende Ufer nicht endgültig zu verlieren. Die Gäste aus Goch können sich hingegen mit einem Sieg viel Luft im Abstiegskampf verschaffen. Concordia-Coach Stephan Gregor: "Das Spiel ist von entscheidender Bedeutung. Alle wissen, worum es hier geht."

SV Straelen II - SV GW Vernum (heute, 19.30 Uhr). Heute Abend steht wahrscheinlich der Straelener Präsident Hermann Tecklenburg höchstpersönlich an der Seitenlinie, da Reserve-Trainer Dirk Otten mit einer Jugendmannschaft an einem Turnier in Spanien teilnimmt. "Ich kenne viele Spieler noch aus der B- und C-Jugend. Außerdem werden uns einige junge Spieler aus dem Oberliga-Kader unterstützen. Ich sehe uns in der Favoritenrolle", zeigt sich der Chef der Grün-Gelben selbstbewusst. und hoffe, dass es für drei Punkte reichen wird." Vernums Trainer Sascha Heigl appelliert vor dem Gastspiel an der Römerstraße an sein Team: "Wir müssen bis zur letzten Minute konzentriert bleiben und unsere Chancenverwertung verbessern."

Alemannia Pfalzdorf - BV Sturm Wissel (heute, 19.30 Uhr). Sturm-Trainer Marco Schacht könnte mit einer Punkteteilung gut leben: "Pfalzdorf müsste in der Tabelle eigentlich weiter oben stehen. Uns erwartet eine hohe Hürde." Das Hinspiel entschied Alemannia-Akteur Michael Pesch ptaktisch im Alleingang für seine Farben, als er alle vier Treffer zum 4:1-Auswärtssieg beisteuerte.

Union Wetten - TSV Weeze (heute, 19.30 Uhr). "Wir wollen gegen Weeze ein paar Bonuspunkte holen, wenn es denn möglich ist", erklärt Union-Trainer Marcel Lemmen. "Das Hinspiel war schon knapp. Wir werden erneut alles in die Waagschale werfen." Der Weezer Trainer Marcel Zalewski ist gewarnt: "Wetten hat mit dem Sieg gegen Bedburg-Hau noch einmal ein Ausrufezeichen gesetzt und wird auch gegen uns alles geben. Viel hängt davon ab, dass wir eine gute Tagesform erwischen."

(RP)