Jugendfußball: SVS-Nachwuchs hofft auf Rettung in letzter Sekunde

Jugendfußball: SVS-Nachwuchs hofft auf Rettung in letzter Sekunde

Jugendfußball-Niederrheinliga, A-Junioren: Fortuna Düsseldorf (U18) - SV Straelen (So., 11 Uhr). Für die Straelener steht mit der Partie gegen Fortuna Düsseldorf das nächste Endspiel im Abstiegskampf an. Nur einen Punkt liegen die beiden Teams auseinander, allerdings haben die Landeshauptstädter das deutlich bessere Torverhältnis. Der entscheidende Unterschied ist jedoch, dass der Nachwuchs der Fortuna genau auf dem Platz steht, auf den die Straelener bis zum Saisonende unbedingt noch klettern wollen - auf Rang zehn, einem der Relegationsplätze. "Wir wissen, dass wir erneut 110 Prozent Leistung abrufen müssen, um die drei Punkte zu holen, die wir in unserer Lage dringend brauchen", sagt SVS-Trainer Danny Thönes. Da nur noch drei Ligaspiele zu absolvieren sind, ist die Ausgangslage mithin klar: Verliert der SVS, könnte es das schon gewesen sein mit dem Klassenerhalt. "Spielerisch gehört Düsseldorf zu den besten Teams der Liga. Deswegen müssen wir mit anderen Tugenden dagegenhalten", merkt Thönes an.

Jugendfußball-Niederrheinliga, A-Junioren: Fortuna Düsseldorf (U18) - SV Straelen (So., 11 Uhr). Für die Straelener steht mit der Partie gegen Fortuna Düsseldorf das nächste Endspiel im Abstiegskampf an. Nur einen Punkt liegen die beiden Teams auseinander, allerdings haben die Landeshauptstädter das deutlich bessere Torverhältnis. Der entscheidende Unterschied ist jedoch, dass der Nachwuchs der Fortuna genau auf dem Platz steht, auf den die Straelener bis zum Saisonende unbedingt noch klettern wollen - auf Rang zehn, einem der Relegationsplätze. "Wir wissen, dass wir erneut 110 Prozent Leistung abrufen müssen, um die drei Punkte zu holen, die wir in unserer Lage dringend brauchen", sagt SVS-Trainer Danny Thönes. Da nur noch drei Ligaspiele zu absolvieren sind, ist die Ausgangslage mithin klar: Verliert der SVS, könnte es das schon gewesen sein mit dem Klassenerhalt. "Spielerisch gehört Düsseldorf zu den besten Teams der Liga. Deswegen müssen wir mit anderen Tugenden dagegenhalten", merkt Thönes an.

C-Junioren: Kevelaerer SV - Sportfreunde Hamborn 07 (Sa., 15 Uhr). Auch bei Kevelaers C-Junioren hofft man nach den Osterferien im Heimspiel gegen die Sportfreunde Hamborn auf Zählbares. Selbstvertrauen sammelte das Team um das Trainerduo Florian Voss und Simon Fiedler bei einem internationalen Turnier in Spanien. "Da haben wir erfolgreich abgeschnitten. Schade ist nur, dass sich Pascal Schmidt verletzt hat, der nun ausfällt", erklärt Voss. Um gegen den Tabellendritten zu punkten, müsse seine Elf als Team geschlossen dagegenhalten und dann "mit dem einen oder anderen Konter Nadelstiche setzen."

(ate)