1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Handball: SVS-Handballerinnen wollen nachlegen

Handball : SVS-Handballerinnen wollen nachlegen

Handball-Oberliga, Frauen: Nachdem die Pleitenserie des SV Straelen am vergangenen Wochenende gerissen ist, soll heute Abend ein weiterer Erfolg gegen den TV Lobberich her.

Das wurde aber auch langsam Zeit. Nach acht zum Teil krachenden Niederlagen in Folge konnten die Handballerinnen des SV Straelen am vergangenen Wochenende endlich wieder zwei Punkte auf der Habenseite verbuchen. "Den Mädels und mir ist ein ziemlich großer Stein vom Herzen gefallen. Obwohl wir wesentlich kontrollierter gespielt haben als zuletzt, war es kein glanzvoller Sieg", sagt SVS-Coach Manfred Wählen. "Doch darum ging es auch nicht. Es ging allein ums Gewinnen - und das haben wir geschafft", freut sich der SVS-Coach über den dringend benötigten Erfolg in Borken.

Und die Blumenstädterinnen haben schon an diesem Wochenende die Möglichkeit, umgehend nachzulegen. Heute Abend empfängt die Mannschaft in der Bofrost-Halle (ehemals Stadthalle) den TV Lobberich. Anwurf ist um 19.30 Uhr.

Lobberich steht in der Tabelle drei Plätze - aber nur einen Punkt - vor den Straelenerinnen. Und: Der TVL holte in den letzten fünf Partien auch nur einen einzigen Zähler, diesen aber ausgerechnet gegen das Top-Team aus Aldenrade. Größte Baustelle der Lobbericher Mannschaft war zuletzt die Abwehr. Die zeigte sich in den vergangenen Wochen alles andere als sattelfest. "Ein Spaziergang wird das aber nicht - im Gegenteil. Lobberich ist für sein starkes Tempospiel bekannt und versucht es auch mal gerne mit einer offensiven Deckungsvariante. Für uns geht es also darum, unsere Chancen zu nutzen und Fehler weiter zu minimieren, um dem Gegner nicht ins offene Messer zu laufen", erklärt Wählen. "Schaffen wir das, sind wir einen großen Schritt weiter", so der SVS-Trainer. Er hofft, diesmal auf mehr Spielerinnen zurückgreifen zu können als zuletzt. Zoé Daguhn stieg am Dienstag wieder ins Training ein, die angeschlagene Katrin Janßen will sich durchbeißen.

(terh)